Mittwoch, 12. Februar 2014

MMM #23 im Schwangerschaftsrock

Heute trage ich einen Schwangerschaftsrock. Der Schnitt ist selbst erstellt. Oben habe ich einen dehnbaren Bund aus Romanitjersey gebastelt. Der Rockstoff ist das Schnäppchen aus dem Marc Aurel Werksverkauf, erstanden in großer Runde mit vielen Frauen von der #Annäherung. Es ist ein recht stabiler Wollstoff, der schön wärmt. Das Band unten habe ich in einem kleinen Laden in unserer Stadt erstanden, es sind angedeutete kleine Schleifen-Blümchen auf Streifengrund. Ich habe die letzten fast drei Meter gekauft und sind nur noch ein Paar Zentimeter übrig geblieben.
Das Shirt ist gekauft und eigentlich kein Schwangerschafts-Shirt, aber lang und weit genug für den Bauch. Das Strickjäckchen ist das Jodeljäckchen vom letzten Knit Along von susa. Im Link auch ohne Bauch getragen.

Ich bin schon ganz gespannt was andere heute am Me-made-mittwoch tragen.

Kommentare:

  1. Sehr schön ist dein Rock, da muss wohl bald noch ne Frühlings/Sommervariante her, oder?
    LG karin

    AntwortenLöschen
  2. Dein Rock ist toll Sieht wirklich super aus. Meine Güte ist Dein Bauch gewachsen in der kurzen Zeit, Gr bis bald Susi

    AntwortenLöschen
  3. Der Rock ist sehr schön geworden! Gefällt mir.

    Herzlichen Gruß
    emma-like

    AntwortenLöschen
  4. Der Rock ist sehr schön. Auch die Strickjacke gefällt mir gut.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  5. Der Rock und auch ganz besonders die Jodel-Strickjacke sind ganz bezaubernd!
    Ach, hätte ich doch schon in meiner Kugelbauchzeit genäht …
    Christel

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann mich gar nicht sattsehen an dem Bauch, der das entzückende Jodeljäckchen sprengt. Alles Gute euch beiden!

    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Ach ja, ich denke auch immer, ach hätte ich doch schon genäht als ich schwanger war, da wäre mir viel Ärger erspart geblieben. Rock und Jäckchen sehen sehr schön aus.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöner Rock!! Damit kannst du jetzt in Serie gehen!
    LG, C.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte und konstruktive Kritik. Vielen Dank für eure Kommentare.