Mittwoch, 21. Januar 2015

MMM #32 im WKSA - Simplicity 7410 (Simplicity 2549) Kleid

Heute treffen sich beim Me Made Mittwoch eine Menge Nähnerds, die ihre selbstgeschneiderte Kleidung in Aktion zeigen. Auch, wenn ich nicht so oft dabei bin bei diesem illustren Treffen, schaue ich mir so gern immer wieder an, was andere Selbstgenähtes zeigen. Es ist Inspiration pur, ob an Schnittmustern, Stoffen oder Kombinationen.

Ich trage heute mein Weihnachtskleid 2014. Leider hatte ich dann doch kein einziges Stündchen vor Weihnachten, es fertig zu stellen. Aber nach dem ganzen Trubel mit Geburtstagen, Weihnachten, Sylvester habe ich es doch genäht. Das Kleid eignet sich auch prima im Alltag, wenn man gern wie ich etwas overdressed herum läuft. Es ist aus dunkelbraunem Romanit und einer braunen dehnbaren Spitze. Wegen eben dieser Spitze war es unabdingbar jedes Teil ganz genau zu stecken, damit beim Nähen nichts verrutscht. Ich hatte erst überlegt, die beiden Stoffe übereinander zu vernähen. Es erschien mir beim Nähen der Spitze aber sinnvoller, diese mit dem Romanit zusammen zu nähen, die leiert sonst aus. Durch die Dehnbarkeit der Stoffe habe ich keinen Reißverschluss eingenäht. Dazu habe ich schon beim Zuschnitt die Rückenteile im Stoffbruch minus die Nahtzugabe als ein Rückenteil zugeschnitten. Die Ärmel sind nur aus Stoffmangel nicht mit dem Romanit gedoppelt. So ist es aber viel besser zu tragen, da unter dem Jäckchen nichts aufträgt. 
Das Schnittmuster ist Simplicity 7410 oder auch Simplicity 2549 nach amerikanischer Zählung, es ist die Größe 6 und ich habe bei der Nahtzugabe eher 1,5 cm als 1,2 cm genäht. Es gab keine Passformprbleme, was ich an amerikanischen Schnittmustern sehr mag. Ich habe nur den Rock um 6 cm gekürzt. Übrigens erschließt es mir nicht, wieso Simplicity bei den deutschen Ausgaben andere Nummern einführt. So kann ich schlecht nach genähten Versionen des Schnittmusters  aus USA suchen, wenn noch kaum eines in Deutschland genäht wurde.

Die Photos sind heute schnell und noch mit nassen Haaren vor dem Kleiderschrank enstanden. Mangels eines Photographen sind es auch Selfies geworden.

Heute ist ein ganzer Nähtreff aus Leipzig mit von der Partie, um beim Me-Made-Mittwoch vorzutanzen.

Kommentare:

  1. das kleid sieht fantastisch aus! ich habe mir den schnitt auch gekauft - aber die vielen "einzelteile" haben mich bisher abgeschreckt :-)

    lg andrea

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid gefällt mir sehr gut... und ich finde, es steht dir auch sehr gut!

    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das finde ich richtig toll. Romanit und Spitze als eine Lage zu vernähen war sicher die richtige Entscheidung und sieht super aus. Das Kleid sitzt auch so gut an dir.
    Ich finde es gar nicht overdressed für den Alltag, denn die Farbe ist ja eher zurückhaltend und mit Strickjäckchen drüber würde ich jederzeit so losmarschieren.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Es gefällt mir sehr dein Kleid: Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Kleid! Die Dopplung mit Romanit und spitze schaut super und genau die richtige Spur extravagant aus. richtig klasse. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön!! Der Schnitt, die Passform, die Farben, alles perfekt, und dann auch noch so sauber und arbeitsreich genäht... hach, ich habe ja schon Probleme mit EINER Lage dehnbaren Stoffes, aber zwei zu vernähen, würde ich mich gar nicht trauen. Das Ergebnis ist extrem überzeugend, und ich finde overdressed im Alltag erstens super, und zweitens ist das Kleid beides: sehr schick, aber auch irgendwie alltagsverträglich und bequem, wie Susanne schon schrieb. Sieht super aus!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das Kleid ist ja wohl der Hammer!!! Der Schnitt, die Farbe, und überhaupt das Zusammenspiel mit Romanit und Spitze. ich muss gleich mal nach dem Schnitt schauen gehen, ich mag die Simplicity-Schnitte gerne, auch wenn sie mir meistens so groß sind, dass ich eine Nr. kleiner wählen muss. und ich suche immer noch das ultimative kleid zur Hochzeit meines Sohnes im August...
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht aber schön aus! Toll, dass du es fertiggestellt hast!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Uiii ... tres chic madamsel ;0))
    Sehr hübsches Kleid und ich glaub dir aus eigener Erfahrung mit solch Stoff, dass es super bequem ist. Ja, wir selbernäherinnen dürfen Alltags-overdressed sein ... Uaah ;0) ... vielen Leuten gefällt das an uns, obwohl die so nie selbst gehen würden. Dann biste eben ein extravagant hübscher Hingucker.

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid ist wunderschön. Da hat sich das akkurate Arbeiten wirklich gelohnt.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  11. Richtig toll!
    Viele Grüsse
    Dana

    AntwortenLöschen
  12. Na, nackt warst du an Weihnachten ja sicher nicht. Sicher ist es besser, dass du das schöne Kleid in Ruhe fertiggestellt hast. Es ist jedenfalls ein echtes Prachtstück.
    LG füßchenbreit

    AntwortenLöschen
  13. Sehr, sehr schön! und das auch noch zweilagig verarbeitet, wahnsinn... Ist aber auch ein wahnsinnstoller Effekt!
    LG, C.

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein "Spitzen"Kleid. Sehr hübsch. Es steht dir ganz ausgezeichnet.
    Viele lieben Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Wow, das Kleid ist ein Traum.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  16. Gefällt mir richtig gut und sooo overdressed finde ich es gar nicht. Schön mit der Spitze.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  17. Superschönes Kleid: so edel und doch tragbar und bequem. Die Idee, Spitze mit Romanit zu doppeln, werd ich mir merken!
    Liebe Grüße
    Constance

    AntwortenLöschen
  18. Sehr schick dein Kleid, gefällt mir richtig gut!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte und konstruktive Kritik. Vielen Dank für eure Kommentare.