Mittwoch, 12. November 2014

MMM #30 im Knipmode Jurk

Heute ist wieder Me Made Mittwoch und es gibt wieder tolle neue und alte selbstgenähte Kleidung auf dem MMM-Blog zu entdecken.

Ich habe heute eines meiner #Annäherung Bielefeld-Gedächtniskleider an. Dieses ist das Jurk 27 aus der Februar Knip 2012. Trotz des ausgeprägten Flutsch-Viskose-Jerseys ziehe ich es doch gern an. Und auch trotz des Musters. Als ich den Stoff kaufte, gefielen mir die Farben ausgesprochen, das Muster ging so.
Die Fotos heute haben alle eine Schieflage.
Übrigens passt dieses Kleid auch sehr gut, wenn man schwanger ist, wie hier zu sehen ist.
Hier fast gänzlich ohne Bauch. ;-)
Und jetzt schnell zum MMM, wo heute Nastjusha als Gastbloggerin ein schönes 70er Jahre Outfit zeigt.


Kommentare:

  1. Schönes Kleid, hab´den Schnitt auch genäht und trage ea auch noch gerne. Der Stoff ist cool!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schönes Kleid, leider gibt es den Schnitt nicht mehr zu kaufen.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Schnitt für ein schönes Kleid, das Dir supergut steht.Ich trage meins auch sehr gerne.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Kleid! Muster und Schnitt sind einfach schön und steht dir sehr gut!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich mehr Jersey nähen würde, würde ich mich auch sofort für diesen Schnitt entscheiden, denn der steht allen ausnahmslos wunderbar! Ich finde auch, die Farben stehen dir mit den blonden Haaren sehr gut und das Muster fügt sich auf seine Art wunderbar den Besonderheiten des Schnittes. Du solltest in dem Kleid aber nicht immer vor dieser Tapete stehen, das könnte auf Dauer irritieren...;-)
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  6. Stimmt - tolle Farben. Mir gefällt auch das Muster an dir gut. Hübsches Kleid, auch mit Bauch...
    Viel Glück für das Prachtkind - diese guten Feenwünsche habe ich am Sonntag glatt vergessen!
    Lieben Gruß, Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte und konstruktive Kritik. Vielen Dank für eure Kommentare.