Sonntag, 19. Januar 2014

AnNÄHerung 2014

Als die ersten Gedanken zu einem deutschlandweiten Nähbloggerinnentreffen bei einem Treffen der Kölner Nähnerds kamen, hatten die drei Musketiere Alex von mamamachtsachen, Susi von alle-wuensche-werden-wahr und die Ingeneurin hinter drehumdiebolzeningenieur kurze Zeit später einen Plan - die AnNÄHerung. Die Anmeldung verlief für viele nervenaufreibend. Meine schlug erstmal fehl, weil die E-Mail gar nicht aus dem Postausgang ihren Weg zu den Organisatorinnen gefunden hat. Doch dann bekam ich doch noch meinen Platz.

Was waren wir Anfang Januar 2014 alle so aufgeregt... Wieviel Stoff, wieviele Projekte kann man sich vornehmen? Wer kommt alles?
Ich hatte schon das Glück die Autofahrt dahin mit anderen Nähbegeisterten zu verbringen. Die Themen gingen uns auch nicht aus, als die Autobahn vor uns gesperrt wurde.
Dann der Nähraum, sehr nett bezeichnet als Nähkurs unserer Ingeneurin. Schildchen, Kennenlernen, Raum umbauen, Auspacken. Und dann mussten doch einige ihre Nähmaschinen anwerfen. Der Müdigkeit geschuldet habe ich doch tatsächlich einen Fehler gemacht, der mir noch nie bis dahin passiert ist: ich habe den Ärmel falsch rum eingenäht, mit der Naht auf der Schulternaht.
Am nächsten Tag ging es gleich nach dem Frühstück weiter. Es wurde genäht,
gebügelt, gesteckt, abgerundet und fachmännisch geplaudert.
Zwischendurch haben sich doch ein Paar den Nähmaschinen entrissen, um bei Marc Aurel Fabrikverkauf der Stoffsucht zu folgen, mich eingeschlossen. Trotz leicht irritierter Kunden war die Verkäuferin begeistert, soviel Stoffe, Bänder und weiteres Zubehör zu verkaufen.
Auch am nächsten Tag haben die Nähmaschinen fast bis zur Präsentation weiter gerattert.
Kleider, Röcke, Blusen, Hosen, Jacken auch für Männer wurden halb oder ganz fertig. Sogar ein Brautkleid war dabei.
Hier wurde Wert aufs Detail gelegt und der Kragen mit Spitze hervorgehoben.

Ich hatte gleich zwei Kleider fertig. Hier an der Puppe wird Kleid Nummer 2 neben dem Hollyburn Rock vorgestellt. Das erste Kleid habe ich schon am Me-Made-Mittwoch vorgestellt.
Hach, es war einfach schön. Ich schwelge noch mal und bedanke mich bei den Organisatorinnen und grüße alle neuen, alten Blog- und Nichtblog-Inhaberinnen, die mitgemacht haben.

Kommentare:

  1. Ich würde am liebsten die Taschen packen und mit Euch allen wieder nach Bielefeld fahren. Bitte sofort!

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ich auch. Wir waren gestern gemeinschaftlich kochen, das hat bei weitem nicht so viel Spass gemacht wie gemeinschaftlich nähen. LG

      Löschen
  2. Grüße Zurück! Mit dir habe ich sehr gerne im Stau gestanden, genäht, gequatscht, das Zimmer geteilt...
    LG karin

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den schönen Breitrag und die tollen Fotos :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte und konstruktive Kritik. Vielen Dank für eure Kommentare.