Freitag, 12. Dezember 2014

Friday Flowerday und Geburtstage

Heute gibt es beim Friday Flowerday von Helga/Holunderbluetchen von mir Geburtstagsblumen für mich. Der Mann hat es passend zur sonstigen Deko in rot und grün ausgesucht. Es sind tiefrote Rosen und Amaryllis. Die passen sehr gut zu unserem Adventskranz, wieder von der Schwiegermutti gebunden und dekoriert. Die Wichtellaterne ist auch ein Geschenk von ihr.
Auch der Geburtstag von der Großen wurde gefeiert. Diesmal hat sie sich das Thema "Frozen-Die Eiskönigin" ausgesucht. Als Einladungskarten haben wir Schneeflocken gebastelt und mit Glitzersteinen verziert. Einen Olaf als Kuscheltier wollte sie unbedingt haben, aber der war leider ausverkauft. Ich habe aber eine Anleitung für ein Häkel-Olaf/Amigurimi gefunden. Darüber hat sie sich am meisten gefreut. Ihre Mitschüler haben auch gefragt, ob ich Aufträge annehmen würde.

Die Spiele kamen auch gut an. Mangels Schnee wurde mit Klopapier eine Schneemannverkleidung gebastelt und am meisten Spaß machte es den Kindern das Papier wieder aufzureißen und sich dann in den "Schnee" zu legen.
Eine Raffaelo-Torte, Weiße Schokolade-Muffins und einen Zitronenkuchen habe ich auf Wunsch gebacken.
Am meisten genervt war ich diesmal von der Olafpiñata. Ein kurzer Spaß für viel Arbeit.
Ich hätte nicht gedacht, dass alles so gut geklappt hätte, trotz meiner nicht vorhandenen Stimme Dank Kehlkopfentzündung. Aber je leiser man ist, desto mehr scheinen die Kinder einem zu zuhören. So ist  auch die "Nachtwanderung" mit Taschenlampen auf der Suche nach Olaf und seinen "Schneeflocken"(Marshmallows) sehr gut gelaufen.

Sonntag, 30. November 2014

WKSA 2014 Teil 3

Heute ist schon der dritte Teil des Weihnachtskleid Sew Alongs. Den zweiten habe ich geschwänzt, denn wegen Krankenhausaufenthalt und den Nachwehen dieses Wieder-Horrorerlebnisses, kam ich mit der Weihnachtskleid Entscheidung gar nicht weiter.
So passt das heute gar nicht zu den fortgeschrittenen Themen wie "Ich habe schon erste Nähte gemacht" oder "Endlich habe ich angefangen".
Hier stehen noch ein Paar Geburtstage an, aber jetzt erstmal zum WKSA.
Ich betrat erst diese Woche das Nähzimmer. Und es kam wie es musste- prompt habe ich mich aus Faulheit für ein anderes Kleid entschieden.
Das Simplicity 7410, auch ein zum Fest passendes Schnittmuster wie ich finde.
Weil dieses schon rauskopiert ist und diese dehnbare Spitze vom Stoffmarkt dazu passt. Leider fehlt mir ein Stück vom braunen Romanit als Stoff fürs drunter. Da hatte ich mal ein Stück als Bund für einen Schwangerschaftsrock raus geschnitten. Mal sehen, ob es für die Variante mit dem engen Rock reicht. Ansonsten muss ich doch noch nachkaufen.
Die Entscheidung fiel auch deshalb auf dieses Kleid und den Stoff, weil ich es gern bequem habe, wenn Schwiegerfamilie dieses Weihnachten in unser Haus einfällt.

Die anderen Weihnachtsoutfit-Näherinen sind bestimmt schon weiter als ich. Dodo lädt heute auf dem MMM Blog zum Austausch des Zwischenstands.

Mittwoch, 26. November 2014

MMM #31 mit Outtakes

Heute geht es wieder auf zum Defilee der Damen und Herren im Selbst geschneiderten oder gestrickten auf dem MMM Blog.
Ich trage ein typisches Outfit für mich, bestehend aus Rock, Shirt und Strickjacke.
Das Shirt ist Simplicity 7628, einer Strickjacke nach selbsterstellten Schnitt mit Glöckchenmuster und einem Rock, auch nach meinem eigenen Schnitt.

Das Shirt gibt es auch schon in Wollweiß und Koralle, einmal mit Puffärmeln, einmal mit Flügelärmeln. Diesmal habe ich sie Mehrweite des Puffärmels in zwei Falten zur Schulter gelegt. Und ich habe das Shirt um ein breites Stück unten gekürzt.
Photos sind heute von kleinen Menschen gemacht, deshalb auch dieses Photo von "Mama im Gefängnis".
Der Rock ist aus einem Wollstoff und mit Futter. Als inneren Bundbeleg habe ich einen anderen, nicht so dicken und kratzigen Wollmischstoff genommen. Gefüttert ist er mit dem tollen Futterstoff aus Bielefeld (#Annäherung), er ist braun mit Pünktchen.

Der Rock besteht aus einem Vorderteil, zwei Seitenteilen und in der hinteren Mitte ist er auch noch für den Reißverschluss geteilt.
Den Nahtreißverschluss habe ich mit dem speziellen Füßchen genäht. Den kann man nachkaufen und das Einbauen ist kein Problem, das Ergebnis spricht für sich.
Und jetzt gehe ich rüber und schaue mir an, was die anderen heute so für Schnitte und Stoffe verarbeitet haben.

Sonntag, 16. November 2014

Weihnachtskleid Sew Along 2014 #1

Endlich gibt es wieder einen Grund mit zu nähen. Der Weihnachtskleid Sew Along startet mit Dodo und Frau Kirsche auf dem Me-made-Mittwoch Blog. Über twitter wurden schon Alternativen wie Morgenmantel/Schlafanzüge diskutiert.
Bei mir wird es ein Weihnachtskleid.

Letztes Jahr habe ich mein Weihnachtskleid auf den letzten Drücker genäht. Angezogen wurde es letztendlich sehr selten, weil die dämlichen Pailletten zwar nett funkeln, aber ziemlich kratzig sind.
Das Weihnachtskleid 2012, in dem Jahr, in dem ich anfing zu nähen, war auch nicht das zuerst geplante. Es passte aber mir sehr gut.
Und dieses Jahr will ich von Anfang an mit machen, obwohl es dieses Jahr auch sehr stressig vor Weihnachten wird. Es sind mehrere Geburtstage, unter anderem meiner, diverse Weihnachtsfeiern und schließlich das Weihnachtsfest selbst vor zu bereiten und zu feiern.

Ich habe mir letzte Woche diese Schnittmuster zugelegt:
Einmal Butterick 6018, das schon von diversen Nähnerds genäht wurde. Zuletzt blieb mir die Version von Juli von Kirschenkind im Kopf in schwarz mit Blümchen. Das muss ich mir aber noch überlegen, das ist nicht stillfreundlich. Das Simplicity 7717 habe ich zuerst bei Wiebke von Talentfreischön gesehen und war direkt begeistert, ob von der gekräuselten Rockform oder vom halben Teller.

Das Vogue 8379 habe ich letztens bei Frau Buntekleiderentdeckt. Das wäre ein gemütliches Weihnachtskleid. Stoff für diese drei Schnittmuster gibt es hier auch schon. Oder wird es doch was ganz anderes? Aber erstmal gehe ich für drei Tage mit der Kleinsten ins Krankenhaus. Vielleicht entscheide ich mich da schon für ein Modell. An Stoffen hätte ich aus Berlin den grüngemusterten Stretchstoff mit Rauten, den Wiebke von Kreuzberger Nähte in Berlin empfahl. Auch bei Karin von Dreikah zieht es für ihr diesjähriges Weihnachtskleid in Betracht.
Und wie sieht es bei den anderen aus? Das könnt ihr hier schauen.

Freitag, 14. November 2014

Friday Flowerday #45/14



Heute ist bei Helga/Holunderblütchen wieder Friday Flowerday.Bei uns steht heute eine Dekoration in rosa/rot. Die rosafarbene Rose ist von der Ballettaufführung von der Großen. Die Kränze aus Erika sind von meiner Schwiegermutti gebunden.

Schaut euch mal die anderen dekorierten Blumen an, die von Helga jeden Freitag gesammelt werden.

Mittwoch, 12. November 2014

MMM #30 im Knipmode Jurk

Heute ist wieder Me Made Mittwoch und es gibt wieder tolle neue und alte selbstgenähte Kleidung auf dem MMM-Blog zu entdecken.

Ich habe heute eines meiner #Annäherung Bielefeld-Gedächtniskleider an. Dieses ist das Jurk 27 aus der Februar Knip 2012. Trotz des ausgeprägten Flutsch-Viskose-Jerseys ziehe ich es doch gern an. Und auch trotz des Musters. Als ich den Stoff kaufte, gefielen mir die Farben ausgesprochen, das Muster ging so.
Die Fotos heute haben alle eine Schieflage.
Übrigens passt dieses Kleid auch sehr gut, wenn man schwanger ist, wie hier zu sehen ist.
Hier fast gänzlich ohne Bauch. ;-)
Und jetzt schnell zum MMM, wo heute Nastjusha als Gastbloggerin ein schönes 70er Jahre Outfit zeigt.


Mittwoch, 22. Oktober 2014

MMM #29

Heute hätte ich den MMM fast wieder verpasst. Jetzt habe ich doch noch Photos gemacht, irgendwie schnell mal. Die Qualität ist nicht so gut und das Handtuch ist noch auf dem Kopf oder das Baby im Arm.

Ich trage heute einen Rock nach selbsterstelltem Schnittmuster, ein Shirt nach Simplicity 7628, das sich sehr gut als Schwangerschafts- und Stillshirt eignet.


Das Jäckchen ist das vom Frühlingsjäckchen Knit Along. Es ist das "Hey, teach" Cardigan aus der Knitty 2008.

Und nun schnell zum Me-Made-Mittwoch, wo heute Eben-Julia eine englische Jacke präsentiert.


Montag, 13. Oktober 2014

Wieder ein Jahr älter

Die Kinder wachsen wirklich schnell. Das wird einem bewusst, wenn man noch so ein kleines Baby bekommt.
Das Kind wünschte sich einen Piratengeburtstag. Mit dem Lied Pirate von Kasalla im Ohr wurde hier eine Piraten Piñata gebastelt und verhauen, eine Schatztruhentorte gebacken und verputzt, ein Vulkan gebaut und bestaunt. Natürlich durfte auch die Schatzsuche nicht fehlen, bei der das Lied Pirate auch lautstark gesungen wurde. Ein schnelles Geburtstagsshirt gab es auch von Mama, dafür wurde der erste Stoff vom Maybachufer Markt angeschnitten, der graue-Sterne-Jersey.
Zu unserem Berlin Kurzurlaub kommt noch ein Bericht.

Freitag, 5. September 2014

Still ruht der Blog während hier das Leben tobt...

Nun ist es schon ein Monat her...
In den Sommerferien haben die Kinder die Seepferdchenprüfung und die Fahrradprüfung geschafft, wir haben viel Kuchen gebacken, sind schwimmen gegangen, waren auf mehreren Hochzeiten...

Wir wurden Weltmeister und ich habe dabei ein Strickjäckchen zu Ende gestrickt, aber noch nicht zusammen genäht. Dafür habe ich noch schnell eine Babydecke nach einer Dropsdesign Anleitung gestrickt. Meine Decke ist aber im Musterteil sehr bunt.

Danach habe ich noch einen Faltenrock aus einer ganz dünnen Baumwolle genäht und zum letzten Treffen der Nähnerds hier getragen.

Und dann kam endlich sie, unser Sonnenschein, im Morgengrauen zu Hause auf die Welt.

Es war eine schöne und anstrengende Geburt. Und jetzt leben wir uns erstmal ein.

Mittwoch, 9. Juli 2014

MMM #28 im Ratz-Fatz Rock

Heute danke ich mal dem MMM für die vielen Inspirationen. Bei einem der letzten Me-Made-Mittwoch habe ich bei Frau Dodo von dodosbeads einen Rock gesehen, den sie wiederum auch beim MMM entdeckt hatte. Es ist der Ratz-Fatz-Rock von Pollypuenktchennaeht, der wirklich sehr schnell und einfach zu nähen ist. Gestern haben meine Anfängerin-Freundin und ich diesen Rock zusammen genäht. Sie einen in weiß mit blauen Schleifen auf dem Stoff, blauem Büdchen und blauem Schrägband. Und mein Rock hat allerlei Pflanzen, Früchte und Kriechviecher auf dem Stoff.
Ich hatte noch schwarzes Bündchen da, aber kein Schrägband, das gepasst hätte. Deshalb nur umgeklappter Saum bei mir.
Ich habe das Schnittmuster für mich etwas verkleinert und in der Saumbreite auch etwas weniger genommen.
Ja, ja, der Bauch wächst immer weiter, aber lang habe ich nicht mehr. Die Photos sind wegen Dauerregen in einer Ecke in meinem neuen Näharbeitszimmer entstanden.
Einen Urlaubskoffer werde ich in diesem Sommer nicht mehr packen, aber der Rock passt auch gut in eine Kliniktasche. Ich hoffe nur, wir werden diese nicht brauchen, da eine Hausgeburt geplant ist.


Was andere beim Dauerregen tragen und/oder in ihre Urlaubskoffer packen, könnt ihr heute beim  letzten Me-made-Mittwoch
vor der Sommerpause schauen.

Mittwoch, 11. Juni 2014

MMM #27

Auf einer Landpartie waren wir am Wochenende, eine Familienfeier führte uns zu Heuhaufen, Pferden, Kühen usw. Da entstanden auch die Bilder meines heutigen MMM-Outfits.

Das Shirt ist wieder das Simplicity 7628, der Rock ist selbst konstruiert mit einem Bauchband aus Viscosejersey. Beim Shirt sind nur normale und Flügelärmel angegeben. Ich wollte aber halblange Puffärmel. Also schnitt ich die normale Ärmelform auseinander und konstruierte einen Puffform. Das Shirt ist aus Viscosejersey, der Rock aus Viscose. Das ist genau richtig luftig bei der Hitze hier.

Was andere heute bei der Hitze anhaben, könnt ihr beim Me-made-Mittwoch sehen, heute mit Eben Julia in einem zauberhaften Dirndl.

Mittwoch, 28. Mai 2014

MMM #26 in Simplicity 7628

Heute ist wieder Me Made Mittwoch und alle Nähnerds versammeln sich, um ihre neuen und alten Kreationen zu zeigen  - hier geht es weiter zum MMM http://memademittwoch.blogspot.com/2014/05/me-made-mittwoch-am-28-mai-2014.html
Ich befinde mich zwar mit Bronchitis im Krankenlager, bin aber trotzdem dabei. Bekanntlich hebt der MMM meine Stimmung und das brauche ich gerade sehr dringend.
Heute gibt es bei mir eine Premiere: ich habe wirklich ein Shirt für mich genäht. Normalerweise bin ich mit Kaufshirts doch recht zufrieden, aber in anderen Umständen wird es schon schwieriger was passendes zu finden, wenn man so klein und zierlich ist wie ich.
Es ist eine Version des Simplicity 7628 Shirtschnittes mit Schmetterlingsärmeln in Größe 6. Eigentlich ein ganz normaler Schnitt, aber sehr gut geeignet für einen Schwangerschaftsbauch. Entgegen meiner ansonsten vorhandenen Abneigung einen Schnitt mehr als einmal zu nähen, habe ich dieses Shirt schon weitere drei Mal zugeschnitten, allerdings mit anderen Ärmelformen.

Der Stoff ist angeblich ein Baumwolljersey, was ich doch anzweifle. Der Stoff ist sehr dünn und sehr flutschig, er musste aber wegen seiner Farbe unbedingt mit. Eine halb fertige Petal Strickjacke in Drops Cotton Merino Koralle wäre nämlich die passende Kombination.

Falls sich jemand über die "BallerinaRüsche", benannt so vom Herzallerliebsten, wundert, die ist nur zum Kaschieren eines kleinen Löchleins dort angebracht. Denn diesen Stoff wieder aufzutrennen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Beim Zusammennähen des Wickeloberteils mit dem vorderen Unterteil ist mir ein Stück Stoff doppelt unter die Maschine gerutscht. Da musste dann eine Verlegenheitsbordüre her und diese dehnbare Vintage-Spitze aus den 50s passte als einzige dazu.

Mittwoch, 21. Mai 2014

MMM #25 im Knip Kleid

Heute mache ich endlich beim MMM mit. Ich kann mich im Moment wenig aufraffen, Bilder zu machen, noch weniger an den Laptop zu gehen. Alles wird mit der Kugel anstrengender, allein die Treppen steigen ins Nähzimmer.
Diese Bilder hier sind auch demensprechend schon vom Wochenende.
Hier kann man auch die wunderschönen Kompressionsstrümpfe betrachten.
Ich trage ein Jerseykleid aus einer Knip. Das Schnittmuster von Frau Drehumdiebolzeningeneur, die bei einem Nähkränzchen richtig erkannt hat, dass es das perfekte Schwangerschafts- und später Stillkleid ist. Genäht habe ich es komplett bei unserem Bielefeld-Wochenende. Der Stoff ist eine Viskose, die sehr schön fällt, aber sich leider sehr schlecht vernähen ließ.Was mich getrieben hat, dieses wilde Muster in diesen Blautönen zu kaufen, weiß ich bis heute nicht.
Was andere heute zum MMM ausführen, könnt ihr hier nachschauen, heute angeführt von Frau Talenfreischön in einem Butterick-Kleid.

Sonntag, 20. April 2014

FJKA 2014 - Finale

Nun ist endlich das Finale des Frühlingsjäckchen Knit Alongs da. Mein Jäckchen ist fertig. Die Sehnenscheidenentzündung wieder weg. Nur habe ich ein wenig an Umfang zugenommen, vorallem am Bauch.

So sitzt das Jäckchen etwas eng, aber der Bauch ist ja nicht für immer da. Ich bin diesmal auch besonders stolz auf die Nähte, bei denen ich mir wirklich sehr viel Mühe gemacht habe. So gern ich aber mit der Hand nähe, bei Strickzeug mag ich nicht so gern.
Es ist das "Hey, teach" Cardigan aus der  Knitty 2008. Das Stricken war ganz einfach, ein wenig Umrechnen musste sein. Die Ärmelchen habe ich etwas länger gemacht als vorgesehen. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich sie nicht noch ein wenig auf 3/4 Arm verlängere.

Das Mitstricken hat mal wieder Spaß gemacht. Die anderen fertigen Werke könnt ihr ab heute in der Galerie des Me Made Mittwoch Blogs anschauen.

Sonntag, 30. März 2014

Frühlingsjäckchen-Knit Along 2014 - Teil 4

Heute ist schon der vierte Teil des Frühlingsjäckchen Knit Alongs. Der Titel Ermüdungserscheinungen trifft es genau, die sind hier gut vertreten. Erstens wegen der Zeitumstellung, zweitens wegen einer Sehnenscheidenentzündung, ganz fies das. Trotzdem wollte ich endlich fertig werden und habe gestern lustlos zusammengenäht.

Um dann zu merken, dass ich ja noch gar nicht geblockt habe. Da ich die Halsblende schon angestrickt habe, muss ich das jetzt improvisieren. Es fehlt noch die Knopfleiste, die Knöpfe sind auch schon besorgt. Und das Annähen der Ärmel und Knöpfe, dann ist das Frühlingsjäckchen von 2014 auch schon fertig.
Wie weit die anderen Frühlingsjäckchen 2014 sind, könnt ihr heute auf dem Me-made-Mittwoch-Blog sehen. Ich hoffe keiner hat aufgegeben und gehe mal die Streber anschauen.

Mittwoch, 12. März 2014

MMM #24 im Schwangerschaftsrock Nr 2

Ich trage heute bei meinem ersten Frühlings-MMM einen neuen Schwangerschaftsrock nach meinem selbst erstellten Schnittmuster.
 Es ist eine Hommage an das Rockteil dieses Kleides, dass nun wirklich nicht mehr passt. Ich konnte noch ein Paar Meter dieses schönen Blümchenstoffes ergattern. Es ist eine wunderbar weich fließende Viskose, die ich im Bund mit wollweiß-farbenem Viskosejersey ergänzt habe.
Der Bauch wächst und das Schnittmuster kann noch mit anderen Stoffen variiert werden.
Was andere heute am sonnigen MMM tragen, könnt ihr hier schauen.

Sonntag, 2. März 2014

Sonntagskuchen #6

Heute ein schneller Beitrag von mir, muss weiter das Bett hüten.
Ein Apfeltarte.
Fertiger Blätterteig, ausgerollt. Creme aus Vanillepudding, Marzipan, Mandeln und Ei in einer Tarteform verteilen, darauf die Äpfel, die oben drauf noch mit selbstgemachtem Vanillezucker und braunem Zucker bestreut werden. Fertig.
Fotos vom Kind.


Was andere heute Süßes auf ihrer Kaffeetafel stehen haben, seht ihr bei Monikate.

Sonntag, 16. Februar 2014

Frühlingsjäckchen Knit Along 2014 - Teil 2

Heute geht es beim zweiten Termin des Frühlingsjäckchen Knit Alongs um Schnittmuster- , Garnwahl und die Maschenprobe.

Die Maschenprobe habe ich mir gespart. Ich habe lieber gerechnet und abgewogen, um wieviel fester ich das Garn verstricke. Nach ein Paar Zentimetern des Rückenteils habe ich dann gemessen. Ich habe gut gerechnet, denn es kommt von der inch Angabe sehr gut hin. Die Wolle ist nicht Original aus der Anleitung, weshalb ich eh umrechnen musste.
Mein ausgewähltes Schnittmuster ist das Hey Teach aus der Knitty Summer 2008. Das Rückenteil schritt schnell voran, ich hätte mir aber die Anzahl der angeschlagenen Maschen in mein Büchlein und nicht auf einen Zettel schreiben sollen, denn der war irgendwann weg. Also zählte ich zu später Stunde nach. Ich  war mir unsicher und bat meinen Mann nachzuzählen. Er behauptete das Gleiche gezählt zu haben. Ich ärgere mich immer noch darüber, denn es stimmte nicht. Also stimmte mein Musterrapport auch nicht. Nachdem ich 3x zurück gestrickt habe, weil ich sicher war, einen Fehler beim Muster gemacht zu haben, habe ich nochmal die Maschen nachgezählt. Ich könnt euch vorstellen wie ich mich aufgeregt habe, dass es nicht am Verzählen beim Muster lag...
Aber ich habe schon fast das Rückenteil fertig. Das Garn, Drops Cotton Merino, ist so schön, fest und weich zugleich. Und die Farbe waldgrün ist auch ein Traum, da macht das Stricken doppelt Spass.

Wie weit andere Frühlingsjäckchen-Mitstrickende sind, könnte ihr heute auf dem Me-made-Mittwoch-Blog schauen.

Mein Schnittmuster ist das Hey Teach aus der Knitty Summer 2008.

Freitag, 14. Februar 2014

Friday Flowerday #7/14

Heute ist wieder ein Friday Flowerday mit mir. Beim letzten Marktbesuch bestand der Sohn auf genau diese pinke Nelken. Ich hätte auch gern was frühlingshaftes wie Osterglocken mitgenommen. Ich finde die Nelken jetzt doch ganz passend, den Frühling haben wir draußen fast, die Osterglocken strecken schon ihre Hälse Richtung Sonne.
Dekoriert hat er es mit einem schwarzen Playmobilpferd. Die abgebrochenen Blümchen durfte ich auch nicht einfach wegschmeißen, er hat dafür eine kleine Tonvase ausgesucht.
Ob bei den anderen Freitagsblumen bei Holunderblütchen kleine oder große Dekorateure dran waren, seht ihr beim heutigen Friday Flowerday.

Mittwoch, 12. Februar 2014

MMM #23 im Schwangerschaftsrock

Heute trage ich einen Schwangerschaftsrock. Der Schnitt ist selbst erstellt. Oben habe ich einen dehnbaren Bund aus Romanitjersey gebastelt. Der Rockstoff ist das Schnäppchen aus dem Marc Aurel Werksverkauf, erstanden in großer Runde mit vielen Frauen von der #Annäherung. Es ist ein recht stabiler Wollstoff, der schön wärmt. Das Band unten habe ich in einem kleinen Laden in unserer Stadt erstanden, es sind angedeutete kleine Schleifen-Blümchen auf Streifengrund. Ich habe die letzten fast drei Meter gekauft und sind nur noch ein Paar Zentimeter übrig geblieben.
Das Shirt ist gekauft und eigentlich kein Schwangerschafts-Shirt, aber lang und weit genug für den Bauch. Das Strickjäckchen ist das Jodeljäckchen vom letzten Knit Along von susa. Im Link auch ohne Bauch getragen.

Ich bin schon ganz gespannt was andere heute am Me-made-mittwoch tragen.

Sonntag, 9. Februar 2014

Sonntagskuchen #4

Bei der virtuellen Kaffeetafel nehme ich heute mit diesem saftigen Kuchen teil:
Orangenkuchen mit Mandarinenhaube.
200g Butter
100g Rohrzucker
Schale und Saft von 1-2 Orangen
4 mittelgroße Eier
2 tl. Backpulver
100 g Speisestärke
200 g Mehl

3 Mandarinen
Etwas Orangensaft
3 große Löffel Rohrzucker
1 Pk Tortenklar
Die Zutaten nach und nach vermengen und in einer 26er Kuchenform( ich benutze immer einen Tortenring, da kann ich die Teigdicke variieren) bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten lang backen. Dann Löcher einstechen und mit dem restlichen Orangensaft beträufeln.
Mandarinen schälen und von den Häutchen befreien, auf den Kuchen auflegen, Tortenguss nach Anleitung zubereiten und darüber gießen. Jetzt nur noch kalt stellen und danach genießen.

Was für leckere Teilchen, Kuchen oder Torten woanders gegessen werden, könnt ihr heute bei Frau Monikate bewundern...

Sonntag, 2. Februar 2014

Sonntagskuchen #3

Heute gibt es bei uns einen ganz einfachen, schnellen Kuchen, die Äpfel mussten weg.
Hier ist er, der Apfelkuchen mit Rosinen. Der Teig ist ein einfacher Rührkuchen mit Zitronenschale als Gewürz. Oben auf die Äpfel habe ich selbst gemachten Vanillezucker gestreut.
Er schmeckte auch warm frisch aus dem Ofen sehr gut.
Andere Kuchen, Kekse, Teilchen sammelt Wollixundstoffix bei der virtuellen Sonntagskuchen-Kaffeetafel.