Sonntag, 24. November 2013

Gruppelnjodeln-Gipfeltreffen

Juhuu, jodalihio oder so. Es ist nun endlich geschafft. Die meisten haben das Gipfeltreffen erreicht, obwohl uns viele abhanden gekommen sind, die ich hiermit auch grüße.

Mein Projekt Nummer 1 ist auch das einzig fertig gewordene. Gut, dass ich mir nicht so viel vorgenommen hatte. Obwohl ich schon länger mit dem Stricken fertig war, kam ich lange nicht zum Spannen und Knöpfe annähen. Ich freue mich trotzdem, dass ich ein Projekt fertig bekommen habe und das sogar in der vorgegebenen Zeit! Das Heidi-Jäckchen wird wohl nichts, ich bekomme das einfach nicht hin mit zwei Fäden, ständig verdreht sich was.
Mein Jodel-Jäckchen ist ein Modell von Dropsdesign(garnstudio) namens Nordic River. Dabei gehört das Muster für mich eher in die Alpen an die Eiger Nordwand.
Leider, leider habe ich gestern nicht geschafft Photos an der Frau zu machen, denn heute Abend, bei meinem Ausweichphototermin, durfte ich der Familie helfen, in dem ich telefonisch beim Schreiben eines ellenlangen Briefes geholfen. Und das unglaubliche vier Stunden. Ich weiß, dass es Menschen gibt, die gerne telefonieren, ich gehöre jedenfalls nicht dazu. Und jetzt bin ich viel zu fertig, um mich umzuziehen. Auch der Beitrag für den WKSA muss erst warten. Ich werde beides noch nachreichen.

Was andere so am Gipfel der Eiger Nordwand tragen, könnt ihr ab heute bei unserer Bergführerin Frau Sachenmacherin bewundern.

Kommentare:

  1. Alle Anstrenungen haben sich gelohnt - Deine Jacke gefällt mir sehr gut!

    Viele Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich sehr schön, und mit den schönen Zöpfen auch absolut alpin.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  3. Schön geworden! Und die Farbe steht dir sicherlich wieder sehr gut. Ich bin ja immer voll der Bewunderung für all die Objekte, die in vertretbaren Zeiten fertig werden. Blödsinn: meine Bewunderung gilt natürlich den emsigen Strickerinnen. Bei mir dauert das Stricken meist monatelang (mit Pausen).
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte und konstruktive Kritik. Vielen Dank für eure Kommentare.