Mittwoch, 28. August 2013

MMM#18 aus der Toskana

Heute ganz kurz ein Meldung aus Italien zum ersten MMM nach der Sommerpause. Ich habe einen Glockenrock, halber Teller nach einem selbsterstellten/errechnetem Schnitt und ein Peggy Sue Jäckchen an. Das Jäckchen ist nur was für den morgen, denn hier auf dem Land hat es gestern richtig geblitzt und gedonnert, so dass der Strom ausfiel. Jetzt ist es wieder heiß.


Was andere heute tragen, könnt ihr beim Me-made-mittwoch Blog sehen.

Sonntag, 4. August 2013

Späte Blümchen

Meine Blümchennäherei in diesem Jahr beschränkte sich hauptsächlich auf Kinderkleidung, wahrscheinlich reichten mir die Blümchen dann auch. Nur eins der vorgestellten Stoffe zum Blümchenmonat in diesem Jahr wurde angeschnitten und wurde ein UFO. Ich habe Unmengen an Schnittmustern abgepaust, aber kaum Stoffe zugeschnitten. Zuerst war es zu kalt für Sommerklamotten und dann war es zu heiß fürs Nähzimmer.
Doch letzte Woche habe ich geschwitzt, denn ich brauchte noch für die Wanderung zum Drachenfels dringend einen luftigen Rock. Den Stoff, eine wunderbar weichfließende Viskose, hatte ich bei Alfatex gekauft. Es sind kleine grafische Blümchen wie Edelweisse und noch kleinere weisse Rauten  darauf gedruckt. Da ich keine drei Meter vom Stoff hatte, ist es kein ganzer Teller, aber ein längerer Glockenrock geworden. Das Schnittmuster ist selbst erstellt. Anleitungen zum selbst Rechnen gibt es ja genügend im Internet. Nach dem Aushängen habe ich den Saum wieder von Hand genäht.
Der Rock ist perfekt für die Hitze, wunderbar luftig und trotzdem genug Stoff.



 
Alle anderen Blümchenliebhaberinnen treffen sie bei .meike alias crafteln beim Blümchenmonat Mai- Finale der Herzen.