Dienstag, 2. Juli 2013

Peggy Sue

Die Peggy Sue von knitonthenet ist leider nicht das, was sie verspricht. Laut der Maßtabelle sitzt sie sehr eng am Körper, was auch das Modellphoto unterstreicht. Deshalb habe ich nach meiner Maschenprobe mit der Größe L begonnen, was dann die gewünschte Größe in XS bringen sollte. Aber das Jäckchen ist mir viel zu groß, es sitzt locker, überall. Die Maschenprobe stimmt immer noch. Es könnte noch am Garn liegen, es ist eine Baumwolle-Polyester Mischung. Oder einfach an der Anleitung.

Inzwischen habe ich mich für Dreiviertel Ärmel entschieden, ich alte Frostbeule. Trotz Krankheit und kaum Zeit zum Stricken, rutscht das Jäckchen nur so von der Nadel, das ist angenehm.
Noch kann ich aber keine Vorteile erkennen, die ich durch das vorn oben Gestrick(RVO) haben sollte. Das kleine Bundzopfmuster strickt sich ganz einfach.
Vielleicht schaffe ich es heute den zweiten Ärmel zu stricken und die Knopfleiste. Dann muss ich nur noch Knöpfe aussuchen.

Und noch ein Nachtrag von den Knöpfen des Vintage-Pullis. Es ist doch immer das Gleiche. Ich habe nämlich auch die anderen drei Knöpfe gefunden, die ich so gut vor dem kleinen Menschen versteckt hatte.  So ist das Leben.
Was andere heute am Dienstag zaubern, könnt ihr beim 80 Creadienstag sehen.

Kommentare:

  1. Ohje, ich hoffe er sitzt nicht zu locker? Denn auf den Fotos sieht er ja sehr hübsch aus, aber als Sack sieht das dann ja schon wieder ganz anders aus.. ich drück' die Daumen!

    PS: Doch, doch, mein Flamingo-Pullover ist erst beim Bündchen. Habe ja auch erst vor ein paar Tagen begonnen und immer recht wenig Zeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich auch, sonst muss ich es mal heiß waschen. Ich dachte Du hättest schon länger angefangen, hatte ich wohl falsch im Kopf. LG

      Löschen
  2. Das Jäckchen sieht sehr hübsch aus! Ich gehe mal stöbern auf ravelry, vielleicht fang ich dieses hübsche Ding auch an mit einem leichten Sommergarn. Ich lerne derzeit nämlich RVO ;-) und bin voll motiviert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ganz einfach RVO zu stricken, da ist kein Zauber dabei. Man muss nur zunehmen können. Bin gespannt welches Sommergarn Du nimmst. LG

      Löschen
  3. ... das ist gut,wenn du sagst, RVO geht einfach. Ich bin da noch ein Neuling und hoffe, es klappt gut.

    Ich habe hier noch eine rustikale Leinenmsichung (von KAtia) im Stash, und eine großartiges französisches Baumwollwollgarn.
    Ich will mir das Jäckchen allerdings länger stricken, bis zur Hüfte.


    Liebe Grüße
    Rosenherz

    AntwortenLöschen
  4. Heute, durch einen Kommentar bei Catherine, habe ich gemerkt, dass es dich noch gibt. Wunderbar!
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich gibts noch, da hat nur das Leben mich vom Bloggen abgehalten. So ist es, wenn das große Kind seit über drei Wochen Langeweile hat. LG

      Löschen

Ich freue mich über eure Worte und konstruktive Kritik. Vielen Dank für eure Kommentare.