Samstag, 29. Juni 2013

Vintage stricken - die Dritte

Juhuu, die Knöpfe sind dran. Und der Pulli ist endgültig fertig. Das mit den Knöpfen war ja ein ganzes Drama. Von den ersten vier blieb nur der eine Knopf übrig, der schon angenäht war. Die drei Knöpfe sind weg. Man sollte die Knöpfe auch nicht so gut vor den Kindern verstecken. Nachdem der Pulli erstmal Wochen so halbfertig da lag und ich die Suche nach den Knöpfen dann doch aufgab und neue kaufte -  nächster Stolperstein. Ich musste sie wieder vom Kleinen wegnehmen und verstecken. Vor ihm. Und dann auch wohl vor mir selbst. Mütteralzheimer oder so.
Doch heute habe ich sie wieder gefunden. Die zuletzt gekauften, glaube ich. Egal, hauptsache sie sind jetzt dran und ich habe einen warmen Pulli für heute, für die Familiengrillfeier.

Nun zu den Fakten. Der Pulli ist gestrickt aus dem Garn von Drops, Baby Alpaca Silk, in der Farbe weizen.
Die Anleitung ist aus "The Australian Woman's Weekly" vom Samstag, dem 9. März 1940. Gefunden habe ich diese und auch viele andere Anleitungen bei trove, dort werden die alten Zeitungen digitalisiert zur Verfügung gestellt. Ein wunderbarer Platz zum Stöbern, auf den mich Couturette alias Ingrid brachte.
Mein Pullover heißt Jenny und ist "Paris inspired it", geeignet für Arbeit und Freizeit/Sport. Das Strickmuster ist genauso einfach wie langweilig aus hauptsächlich Perlmuster. So langweilig, dass ich an dem Pulli am längsten gestrickt habe. Wobei das mehr daran lag, dass ich Perlmuster so langweilig finde, dass ich oft gar keine Lust hatte weiterzustricken. Wieso ich einen Pulli im Perlmuster angefangen hatte, obwohl das letzte Jäckchen für die Große mich schon zu der Erkenntnis brachte, nie wieder so lang Perlmuster zu stricken? Ich wollte soweit es geht authentisch bleiben. Selbst schuld. Geändert habe ich wieder die Ärmel, meine sind 3/4 lang. Da das Garn bei mir mehr Maschen in der Maschenprobe ergibt, habe ich nicht umrechnen müssen. Die Maschenprobe habe ich mir geschenkt, weil ich schon mal mit den Garn gestrickt hatte.

Die Anleitung selbst ist einfach und gut verständlich. Nach einer Vintage Anleitung zu stricken macht wirklich Spaß, aber bitte nie wieder nur Perlmuster. 

1 Kommentar:

  1. Der ist toll geworden, die Farbe finde ich auch sehr schön. Perlmuster ist wirklich öde zum Stricken, sieht aber bei solchen Pullis klasse aus. Und tragen kannst Du ihn jetzt (leider) auch, wir haben gerade 11 Grad......
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte und konstruktive Kritik. Vielen Dank für eure Kommentare.