Freitag, 31. Mai 2013

Friday Flowerday #22 & Kniestrümpfe stricken II

Heute ist wieder Freitag, der "Blumentag", organisiert von  Helga/ Holunderbluetchen®


Die Idee: jeder, der Blumen in der Vase stehen hat und sie gerne zeigen möchte, ist herzlich eingeladen. Das müssen keine floristischen Kunstwerke sein, sondern Blumen, die zur Jahreszeit passen, schön oder witzig arrangiert sind oder eine Geschichte erzählen...

Und so funktioniert es:
Ihr schickt mir zu diesem Post einen Kommentar mit dem Link zu eurem Post , ich sammle eure Fotos ein und zeige sie hier (--->klick),
damit sich alle dran erfreuen können.
Meine Komposition am heutigen Blümchentag besteht aus pinken Päeonien, hofiert von einer noch nicht bunt gemalten Version von Elmar, dem Elefanten und einem pinken Vogel, gebastelt von der Großen.
Hier nochmal die Basteleien der Kinder in groß. Der Vogel passt farblich sehr gut dazu.
Die Pfingsrosen erscheinen erst rot, wenn sie sich öffnen, richtig pink.
Wieviel Sonne sich andere in ihre Vasen geholt haben, könnt ihr hier sehen.
Und nun zu den Strümpfen.
So sah der Strumpf vorgestern aus.
Und so viel konnte ich gestern noch stricken, obwohl nicht viel Zeit übrig blieb, nachdem die Kinder endlich schliefen. Ich stricke nach einer Anleitung von Drops Design Eleonora. Ich hatte aber mit 2,5 Nadeln mehr Maschen aus meiner Sockenwolle rausgestrickt. Es sind auch mehr Maschen als auf der Banderole verzeichnet. Deshalb stricke ich es jetzt eine Größe größer.
Update:
Diese Blümchen stehen bei uns auf dem Kaminsims. Nur ist mir ihr Name entfallen. Wißt ihr es, wie diese Pflanze heißt? Die hat so süße kleine Glöckchenblüten.
Nun muss das Blümchen dort nicht alleine stehen, denn mein Mann brachte mir heute diesen bunten Rosenstrauß, einfach so.

Dienstag, 28. Mai 2013

Kniestrümpfe stricken

Ich trage gern Kniestrümpfe und wollte mir schon immer welche stricken. Socken habe ich schon öfter gestrickt. Das ist genauso langweilig wie Ärmel stricken. Der zweite zieht und zieht sich wie Kaugummi. Nun gibt es noch mehr Nähbloggerinnen, die mit Strümpfen angefangen haben. Catherine von Allures-und-Coutures hat zum Mitstricken aufgerufen. Das motiviert mich bestimmt für den zweiten Strumpf.

Ich habe gestern mal diese lange Socke von Drops angeschlagen. Aus einer Sockenwolle in beige von Gründl Wolle. Daran wird heute mit ganz dünnen Nadeln im Nadelspiel weitergestrickt.

Was andere am heutigen Creadienstag vorhaben, könnt ihr hier sehen.

Montag, 27. Mai 2013

Blümchenmonat Mai II

Ich bin wirklich froh, dass Meike von crafteln die Aktion verlängert. Denn wie so oft hinke ich hinterher. Ich war hochmotiviert und wollte kleingeblümten Stoff kaufen und vernähen. Das ist aber wirklich schwierig da meine Farben zu finden. Vorallem Jerseyminiblümchen sind schwer zu finden, zumindest in der Erwachsenenversion. Geplant war vieles, aber Allergie und Erkältung und überhaupt, ihr wisst schon, das Wetter...
Hier erstmal meine gesammelten Blümchenstoffe:
Schon sehr grünlastig, oder? Das bestickte ganz links ist eine Tischdecke, die noch auf einen Bund wartet, um ein Tellerrock zu werden. Aus dem feinen bestickten Stoff daneben sollte mal ein Rock werden. Aus den bunten Blümchen daneben eigentlich auch Röcke, aber das ist zu wenig Stoff. Vielleicht sind sie mir auch zu bunt. Der blau/beige/gelbe Stoff soll als nächstes zu einem Vogue 8685 vernäht werden. So sieht mein Plan aus. 
Genäht habe ich aber auch, allerdings nur ein gesmoktes Kinderkleid. 

Das ist zwar auch grün und mit Blümchen, aber ist nicht gerade erwachsenentauglich. 
Was andere schon so aus ihren Blümchenvorräten gezaubert haben, könnt ihr heute bei Meike schauen.

Freitag, 24. Mai 2013

Friday Flowerday #21

Heute ist wieder Freitag, der "Blumentag", organisiert von  Helga/ Holunderbluetchen®


Die Idee: jeder, der Blumen in der Vase stehen hat und sie gerne zeigen möchte, ist herzlich eingeladen. Das müssen keine floristischen Kunstwerke sein, sondern Blumen, die zur Jahreszeit passen, schön oder witzig arrangiert sind oder eine Geschichte erzählen...

Und so funktioniert es:
Ihr schickt mir zu diesem Post einen Kommentar mit dem Link zu eurem Post , ich sammle eure Fotos ein und zeige sie hier (--->klick),
damit sich alle dran erfreuen können.
Meine Komposition heute besteht aus einer Christrose, einer Akelei und einem rosa-lila farbenen Storchenschnabel.

Alles aus meinem Garten. Die Herzchen-Kerzen bekam ich zu meinem Geburtstag, die Matroschka ist noch länger in unserem Besitz und wird auch gern bespielt.
 Was andere in ihren Vasen arrangiert haben, könnt ihr heute hier schauen.

Mittwoch, 22. Mai 2013

MMM #17

Man sollte glauben, es gäbe nur noch Baumwollfähnchen allerorten zu sehen, aber Pustekuchen. Regen, Kälte und bald soll es schon wieder schneien wie an Ostern. Und das kurz vor Sommeranfang.
Gut, dass ich da noch so ein warmes Jäckchen nach einem selbsterstellten Muster aus Wolle/Seide habe, das mich heute wärmen kann. Alpaka leiert übrigens wie Baumwolle ziemlich aus. Und auch wenn es kuschelweich ist, werde ich erstmal keine neue Alpaka-Wolle bestellen.

Dazu trage ich einen Lieblingsrock nach einem selbst erstellten Schnitt, angelehnt an einen Lieblingskaufrock. Er besteht aus einer Bahn für vorn, zwei seitlichen Bahnen und hinten je zwei kleinere Bahnen rechts und links neben dem Reißverschluss. Gehalten werden die Bahnen von einem Sattel oben, der Stoff ist dort doppelt genommen und mit Einlage unterstützt. Abgerundet wird das ganze durch einen eingenähten Unterrock und einen Nahtreißverschluss in der hinteren Mitte. Natürlich trage ich eine Strumpfhose und Kniestrümpfe unter den Stiefeln- bei der Kälte!

Ein neuer Pulli nach einer Vintage-Anleitung ist schon fertig, aus dem gleichen Garn Alpaka/Seide. Er ist fast fertig. Typisch madamsel fehlen mir nur noch die drei Knöpfe, die mal hier mal dort lagen und irgendwann an einer bestimmten Stelle vor den neugierigen Kinderhänden deponiert habe. Nur weiß ich nicht mehr wo, durchsucht ist schon alles. Jetzt warte ich auf Eingebung. Oder auf Freitag, dann kaufe ich einfach drei neue.

Ob es heute in Deutschland irgendwo wärmer ist, kann man auf dem  Me-made-Mittwoch-Blog anschauen. Catherine hat heute schon mal ein wunderschönes Blümchen-Sommerkleid an.

Freitag, 17. Mai 2013

Friday Flowerday #20

Heute ist wieder Freitag, der "Blumentag", organisiert von  Helga/ Holunderbluetchen®


Die Idee: jeder, der Blumen in der Vase stehen hat und sie gerne zeigen möchte, ist herzlich eingeladen. Das müssen keine floristischen Kunstwerke sein, sondern Blumen, die zur Jahreszeit passen, schön oder witzig arrangiert sind oder eine Geschichte erzählen...

Und so funktioniert es:
Ihr schickt mir zu diesem Post einen Kommentar mit dem Link zu eurem Post , ich sammle eure Fotos ein und zeige sie hier (--->klick),
damit sich alle dran erfreuen können.
So kurz vor Pfingsten gäbe es da ja eine Blume, die sich direkt anbieten würde. Die Pfingstrose.
In unserem Garten stehen mehrere Pfingstrosen, nur die weiße hat noch nie geblüht. Zuerst war der Topf zu klein, aber auch im Freien. Ich hoffe sie brauchte einfach nur Zeit. Diese hier ist vom Blumenhändler.

Meine heutige Kombination besteht aus einer fein duftenden weißen Pfingstrose und einem weißen Fliederzweig. Umrahmt wird das Ganze von den kleinen Zinkeimern mit Kerzen und einem mit Stempeln bedruckten Bild von meinen Kindern. Beides bekam ich zum Muttertag und musste es nach unserer Tradition erstmal suchen, mit Hilfe von "heiß"/"kalt" Rufen.
Ob noch weitere Pfingstrosen in anderen Vasen stehen, könnt ihr hier sehen.

Freitag, 10. Mai 2013

Friday Flowerday #19

Heute ist wieder Freitag, der "Blumentag", organisiert von  Helga/ Holunderbluetchen®


Die Idee: jeder, der Blumen in der Vase stehen hat und sie gerne zeigen möchte, ist herzlich eingeladen. Das müssen keine floristischen Kunstwerke sein, sondern Blumen, die zur Jahreszeit passen, schön oder witzig arrangiert sind oder eine Geschichte erzählen...

Und so funktioniert es:
Ihr schickt mir zu diesem Post einen Kommentar mit dem Link zu eurem Post , ich sammle eure Fotos ein und zeige sie hier (--->klick),
damit sich alle dran erfreuen können.

Der Duft vom Flieder fliegt mir beim Lesen eines sehr alten Geschichtsbuches um die Nase. Jetzt auch drinnen. Als Vase benutze ich eines unserer Michkännchen, fast schon Kanne. Dieses Jahr blüht er wieder, der rosa Flieder von unserer Vorbesitzerin. Nachdem wir ihn erst ziemlich gestutzt hatten, weil mir der Busch fast schon wie ein Baum vorkam und ziemlich viel Platz nahm, kamen im nächsten Jahr kaum Blüten. Bald möchte ich noch einen weißen haben, aber ich konnte mich noch für keine Sorte entscheiden. Er soll nämlich betörend duften und am liebsten auch so einfach wie der rosafarbene sein. Im Moment werden aber fast nur noch gefüllte verkauft. Auch schön, aber nicht das, was ich suche.

Was andere in ihren Vasen stehen haben, könnt ihr bei Holunderblütchen bewudern.

Mittwoch, 8. Mai 2013

Himmelfahrtskommando - Mission Accomplished und MMM #16

Heute zum me-made-mittwoch-am-8-mai  zeige ich ein Kleid, das ich fürs Himmelfahrtskommando genäht hatte und am Samstag anhatte.
Wo bleiben die Häppchen und der Perlwein? Wobei, bei mir darf es lieber ohne Perlen sein.
Ich habe meinen ersten Sew-Along in der vorgegebenen Zeit beendet. Eigentlich sogar schon vorzeitig, denn ich brauchte das Kleid für eine Veranstaltung. Ich bin auch sehr froh, dass sich meine Leser für dieses Kleid entschieden haben und ich den Petticoat dazu angezogen habe. Es wäre sonst sehr kalt geworden, weil es draußen statt fand. 
Glücklicherweise habe ich wunderbar passendes Schuhwerk gefunden, so dass ich nicht auf das obligatorische Schwarz zurückgreifen musste. Außer der Handtasche und der Jacke, war alles andere im gleichen Rotton. Ein Handtasche in dem Ton war leider nirgends zu finden und eine Clutch war ein wenig zu formell und auch viel zu klein für das, was ich mit mir so rumschleppe.
Das Kleid ist nach dem Schnittmuster von Vogue Patterns 8789, ein Reprint aus dem Jahre 1957 genäht. Der Stoff ist vom Stoffmarkt, kostete vier Euro pro Meter und hatte das perfekte Feuerwehr-Rot. 
So sah es noch kurz vor Abfahrt aus, weil der Saum nach dem vermurksten Nähmaschinenversuch doch per Hand angenäht wurde.
Und so dann kurze Zeit später an mir:
Den dazugehörigen Kummerbund hatte ich nicht genäht, weil ich erst einen Gürtel dazu tragen wollte. Aber ich fand noch ein passendes Tuch mit Vögeln drauf, was ich dann erst als Taillenband und später im Wind als Halstuch trug. 
Und hier ist das Kleid mit dem Petticoat in Aktion, ein richtiges Drehwunderkleid, das Spass macht.
Und genau diese Strumpfhose musste es zum Kleid auch sein.
Vielen Dank an Steffi von 81gradnord und Alex von mamamachtsachen für diese tolle Aktion. Jetzt könnt ihr alle fertigen Werke anschauen.
Und da heute Mittwoch ist, zeige ich heute dieses Kleid auch ausnahmsweise dort, obwohl ich immer darauf achte, nur das zu zeigen, was ich auch wirklich am Mittwoch anhabe. Dieses Kleid eignet sich leider nicht für eine Wildwasserrutsche oder Sommerrodelbahn. Zumindest nicht mit dem Petticoat.

Meike führt heute in einem Ginsterkleid auch mit Schwung den Reigen der Frauen an, die ihre selbstgenähte Kleidung auf dem 
Me-Made-Mittwoch-Blog zeigen.

Montag, 6. Mai 2013

Blümchen-Monat Mai 2013

Spielregeln

Es geht um:

  • Gedanken und Überlegungen zum Muster an sich, zum eigenem Stil und dem eigenen Verhältnis zu Blümchen, zu der gefühlten Passung zwischen Person und Muster. Was haben Blümchen mit unserem "Kopfkleiderschrank" zu tun. Gibt es einen Grund, wieso manche Blümchen kaufen - aber nicht nähen oder tragen?
  • "alte" Blümchen-Näh-Werke - Kleidungsstücke für Erwachsene - ob geliebt oder ungeliebt und wenn ja, warum
  • und natürlich möchte ich alle euren, neuen, vom Blümchen-Monat-Mai inspirierten Kleider, Röcke, Hosen, Jacken, Mäntel etc. sehen.
Als ich letztes Jahr über den Blümchen-Monat Mai von Meike las, wollte ich auch unbedingt mit machen. Aber da hatte ich noch nicht so lange genäht und bin auf eine Überraschung gestossen. Ich glaubte nämlich meinen Schrank voll mit Kleidungsstücken zu haben, die mit allerlei Blümchen verziert waren. Aber so viele waren es nicht. Ich habe nur drei Rücke gefunden, auf denen wirkliche Blümchen zu finden waren. Und noch ein Paar, die mit stilisierten Blumen bedruckt oder bestickt waren. Was mich damals auch überraschte, war, dass diese Blümchenmuster sehr dezent waren. Und dazu waren es alles wirklich kleine Blümchen, denn ich bin der weitverbreiteten Festschreibung auf den Leim gegangen: kleine Blümchen für kleine Frauen. 
Deshalb suchte ich in nächster Zeit nach Stoffen mit großem Blumenmuster, um die Theorie zu hinterfragen. Einen Stoff mit großen Blumen und dazu noch in orange/gelb/terracotta vernähte ich zu einem Crepe von Colette Patternsn und ich zog das Kleid sogar ein Paar Mal an. Im Winter war es mir dann zu orange.
Im Winter habe ich mein Weihnachtskleid auch aus einem sehr hellen Stoff mit großen gelben Rosen genäht. 
Obwohl ich druchaus mit den beiden Kleidern zufrieden bin, will ich doch lieber kleine Blümchen vernähen. Die sind nicht so plakativ und manchmal auch gar nicht so als Blümchen erkennbar. Leider fand ich im Winter überhaupt keine dunklen Stoffe mit Blümchen in Farben. die mir gefallen. Ich möchte beim Blümchen-Monat in diesem Jahr auf jeden Fall Blümchen in klein bis mini vernähen. Ich freue mich darauf, dass ich dieses Jahr am Blümchen-Monat Mai teilnehme und danke auch Meike von crafteln, die ihn auch dieses Jahr organisiert.

Sonntag, 5. Mai 2013

Himmelfahrtskommando - Flexible Response

Es geht in die Schlussphase. Nur nicht verkrampfen. Schwierigkeiten aus dem Weg räumen und fertig werden. Die zweite Luft ausnutzen und schon mal die Siegesfeier planen. Oder eben: Nächte durchmachen.

In die Schlussphase ging es bei mir gestern, denn bis zum späten Nachmittag Nähte ich an dem Kleid, welches ich am gleichen Abend tragen wollte. Und - es war rechtzeitig fertig. An den Petticoat und seine Trageeigenschaften muss man sich zwar erst gewöhnen. Aber kalt wird es einem mit so einem Rock schon mal nicht. 
Mein Vogue Schnitt V8789, ein Reprint von 1957, war eigentlich einfach zu nähen, dass ich erst verzweifelt bin, lag eher an mir als am Schnitt. Ein Paar Änderungen gab es auch. Die Üblichen. Und hier ist das Kleid erstmal an der Stange. Bilder an mir gibt es erst an Himmelfahrt. 
Die Vintage Knöpfe passten perfekt.
Heute treffen sich alle bei Alex von Mamamachtsachen, um ihre fertigen, halbfertigen Sachen zu zeigen oder über Schwierigkeiten und Sinnkrisen zu berichten.

Freitag, 3. Mai 2013

Friday Flowerday #18

Heute ist wieder Freitag, der "Blumentag", organisiert von  Helga/ Holunderbluetchen®


Die Idee: jeder, der Blumen in der Vase stehen hat und sie gerne zeigen möchte, ist herzlich eingeladen. Das müssen keine floristischen Kunstwerke sein, sondern Blumen, die zur Jahreszeit passen, schön oder witzig arrangiert sind oder eine Geschichte erzählen...

Und so funktioniert es:
Ihr schickt mir zu diesem Post einen Kommentar mit dem Link zu eurem Post , ich sammle eure Fotos ein und zeige sie hier (--->klick),
damit sich alle dran erfreuen können.
Heute steht bei uns auf dem Esstisch die bunte Vielfalt des Frühlings. Die Vergissmeinnicht haben die Kinder von Oma und Opa mitgebracht. Die Kastanienblüte haben wir von einem Spaziergang mitgenommen. Die hing so tief über dem Fußweg, dass wir förmlich dagegen liefen. Und das tränende Herz hat mein Mann aus Versehen beim Werkeln auf der Terasse mit einem Brett abgerupft. Ich besitze drei Stück von dieser Pflanze, eine rosa farbene, die dieses Jahr explodiert ist, da sind 8 Blütenstengel dran. Noch eine rosa farbene steht seit neuestem auf der Terasse und wurde ja geköpft. Die weiße Herzblume blüht noch gar nicht und ist meine neueste Eroberung für den Garten.
Andere frühlingshafte Blumenarrangements können heute bei Holunderbluetchen bewundert werden.

Und hier ist ein kleiner Vorgeschmack auf mein neues Kleid vom Himmelfahrtskommando. Ich habe mir auch einen richtigen Petticoat geleistet. Das Kleid muss nur noch gesäumt werden und die Knöpfe sind auch noch nicht angenäht.
 

Mittwoch, 1. Mai 2013

Getrödelt, Gefunden, Gefreut! #4

Worum geht's? Trödelei! Genauer gesagt um alle alten Schätze bis rund 1980, die ihr im Laufe des letzten Monats ertrödelt habt oder - falls es ein sehr glückloser Monat war - sonstwie nochmal besonders in der Hand hattet. Es muss nicht der Flohmarkt um die Ecke sein - es trödelt sich auch wunderbar in Secondhandläden oder im Internet. 
Wie kann ich mitmachen? Einfach einen Beitrag auf Deinem Blog veröffentlichen, diesen Beitrag in der Liste unten verlinken und fertig.
Was muss ich beachten? Toll wären ein paar Hintergrundinformationen zum ertrödelten Stück: Was ist es? Wo hast Du es her? Was hat es gekostet? Wieso genau dieses Stück? 

Das ist mein erster Beitrag für die Linksammlung von Fräulein BeswingtesAllerlei.
Heute mit Vintage Knöpfen, die ich auf einem Flohmarkt gesucht und gefunden habe. Und gespart habe ich auch. Für mein rotes Kleid nach dem Vintage Schnittmuster Vogue 8789 brauchte ich noch passende Knöpfe. Diese wunderbaren Knöpfe waren schon sehr lange im Besitz der älteren Dame und ich bekam sogar 17 Stück davon zum Preis von unglaublichen 3 Euro. Gespart habe ich auf jeden Fall auch und mich gefreut, denn genau solche Knöpfe hatte ich im Sinn als ich mir das Schnittmuster kaufte. 
Das Rot des Stoffes und der Knöpfe werden auf dem Bild mit Blitz leider etwas ins himbeerote verzerrt, eigentlich sind beide eher feuerwehrrot. 
Was andere ertrödelt, ersteigert haben, könnt ihr heute hier nachlesen.