Sonntag, 7. April 2013

Himmelfahrtskommando - Der Auftrag

Da kam vor kurzem eine nette Einladung von Elke(81gradnord) zum Himmelfahrtskommando. Diese Aktion organisiert sie zusammen mit Alex(mamamachtsachen). Alex fährt über Himmelfahrt in die Normandie, da war das mit dem Kommando geboren. Wenn die Alliierten in kürzester Zeit einen ganzen Hafen bauen können, ja dann schaffen wir doch ein tolles Teil zum Anziehen zu nähen.

Es war klar, ich mache mit, denn ein wenig Kontrolle schadet ja nicht, damit das Teil nicht zu einem UFO ausartet. Mir war nur nicht klar mit welchem Teil ich teilnehmen möchte. Dann sah ich bei Julia(eben-julia), dass wir entscheiden sollen, was sie nähen soll. Die Idee ist toll, da schließe ich mich an.

1. Als erstes wäre da ein Vogue Patterns 8789, ein 50er Jahre Kleid, das ich aus einem roten Baumwollstoff nähen würde. Den Stoff hatte ich auf dem Stoffmarkt vor kurzem erstanden.
Ich würde die Version 2 nehmen, die hier mit dem Bordürenstoff zu sehen ist. Ich denke die passt besser zu meinen eher geraden Schultern. Wenn denn noch Zeit wäre, könnte ich mir vorstellen, unten und vielleicht sogar oben etwas zu sticken. Aber eher was einfaches wie Ranken. Vielleicht Maiglöckchen? Denn der Stoff ist ja einfarbig.

2. Als Zweites wäre da Vogue Patterns 8812. Auch ein Vintage Modell, aber wohl eher aus den 40er Jahren? Ich besitze schon so ein ähnliches Kleid aus einem gestreiften beigen Satin und mag es sehr. Es ist allerdings kürzer, das würde ich hier auch machen. Den Stoff dafür müsste sehr fließend sein.
Vielleicht einen Schleifchen-Viskosedruck oder den Vögelsatin von Stoffundstil,die ich erst noch bestllen müsste.
Kann man diesen Vogelsatin überhaupt für ein Kleid nehmen von der Qualität her?
Oder doch aus diesem wunderbaren, leider etwas durchscheinenden Seidenstoff mit grauen und braunen Punkten? Davon habe ich nur 1,7 Meter, aber das Kleid soll ja viel kürzer werden. Und womit füttern? Diesen hätte ich schon hier liegen.


3. Nummer drei wäre das Vogue Patterns 8685, bei dem ich die Version mit weitem Rock hier in grau nähen würde. Der Stoff dazu wäre ein dunkelbrauner Romanit, der wäre schon vorhanden.


4. Nummer vier wäre das McCalls Patterns 4769. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich die Knopfleiste schaffe, die McCalls Bluse wartet auch noch auf ihre Knopflöcher. Der grüne Stoff mit Punkten vom Bild oben war für dieses Kleid vorgesehen. Und es müsste wahrscheinlich verkleinert werden.

5. Nummer fünf wäre das New Look 6069, das ich aus der Meine Nähmode 3/2012 erst verkleinern müsste. Im Heft ist es erst ab Größe 38 vorhanden. In der Version hier unten in Blümchen könnte ich mir ein Kleid aus einem Baumwollstoff mit etwas Stand in gelb oder pfirsichfarben vorstellen.

So, und jetzt seid ihr dran. Die Umfrage rechts scheint nicht zu funktionieren. Anscheinend löscht sich die Abstimmung jeden Tag neu. Schreibt lieber ein Kommentar, für was Ihr eure Stimme abgeben möchtet. Ich bin gespannt was es letzendlich wird.
Mehr Gleichgesinnte findet ihr hier.

Kommentare:

  1. Mir gefallen alle Schnitte, aber NR.1 ist ganz klar mein Favorit! Ich bin gespannt, wie die Abstimmung entscheidet :-)
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Auswahl bei der mir die Entscheidung auch schwer fallen würde. So ganz spontan wäre ich für das erste Kleid, da wäre ich sehr neugierig drauf. Ich bin gespannt, welches es letztendlich wird.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Also das zweite in Schleifchen kann ich mir am allerbesten vorstellen - machst Du mir gleich eins mit? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Äh wie?... Ich hoffe ich schaffe erstmal eines für mich, aber danach... Na mal sehen... Deines ist ja auch eher schmal und figurbetont. LG

      Löschen
    2. Och, wenn der blöde Papierschnitt erstmal geschafft ist, dann ist der Rest doch ein Klacks ;)

      Du, ich hab' für's zweite abgestimmt, aber irgendwie zählt der meine Stimme für's erste. Dachte schon ich bin zu doof und wollte meine Stimme ändern, aber da steht dann das zweite angekreuzt und wird dann trotzdem für's erste gezählt. Blöde Technik.

      Löschen
  4. Schön, dass du auch dabei bist.ganz schöne Schnitte hast du da ausgesucht, da ist die Entscheidung schwer, hmm.
    Mein Favorit ist Vogue 8812 aus dem Seidenstoff, Mensch ist der schön. Ich könnte mir den gut mit einer weissen Seid als Futter vorstellen. Allerdings ist das Oberteil aus flutschiger Seide natürlich eine Herausforderung. Die Schleifenviskose finde ich ebenfalls entzückend. Mir persönlich wäre der Stoff und Stil-Stoff zu schwer für so ein luftiges Sommerkleidchen.
    Das McCalls kann ja sensationell aussehen. Der Schnitt fällt übrigens klein aus, ich mußte nicht viel verkleinern.
    Wenn dir Kragen stehen wäre das bestimmt auch eine tolle Wahl.
    Ich stimme jetzt mal für meinen Favoriten.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke;-) ja wirklich schön finde ich sie alle und sie werden auch alle mal genäht. Aber niemals alle bis Himmelfahrt. LG

      Löschen
  5. Von mir gibt es eine Stimme für Kleid 1! Es war eine schwierige Entscheidung, denn das zweite Kleid ist auch ein echter Favorit. Der Schnitt steht Dir bestimmt ganz besonders gut.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  6. Eins oder drei. Aber am besten auf den Bauch hören. Der weiß das eigentlich schon. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich wäre für den Vogueschnitt. Der gefällt mir sehr gut. Und einen passenden Stoff, wirst Du sicher finden. Ansonsten finde ich die Wahl auch schwer.
    Liebe Grüße
    H.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welchen Vogue Schnitt meinst Du? Es gibt ja drei. LG

      Löschen
  8. Ich bin auch für den ersten Schnitt! Mit gestickter Bordüre! Das hört sich nämlich traumhaft an.
    Ganz liebe Grüße, Juli

    AntwortenLöschen
  9. mir gefällt der 2. Schnitt mit dem Schleifchenstoff am besten.
    bin gespannt, was es letztendlich werden wird...

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  10. Nummer eins mit dem geraden Halsausschnitt würde ich am Liebsten sehen!
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte und konstruktive Kritik. Vielen Dank für eure Kommentare.