Dienstag, 30. April 2013

Das erste fertige Kleidungsstück

Das erste fertige Kleidungsstück hat meine Freundin mit meiner Hilfe genäht. Wir haben uns erstmal überlegt, was wir nähen könnten, Stoffe gekauft und Zutaten in meinem Lager ausgesucht. Danach haben wir das Schnittmuster frei gezeichnet. Der Stoff meiner Freundin musste noch schnell eine Runde in der Waschmaschine und im Trockner drehen. Der Zuschnitt war ganz einfach. Schritt für Schritt haben wir das Kleid genäht. Doch die Zeit reichte nicht, so dass noch weitere Telefonsitzungen eingelegt wurden. Aber tatsächlich haben wir dieses Kleid an einem Tag fertig genäht. Und ich freue mich so, dass meine Freundin und ihre Tochter sich so über das Kleid gefreut haben.
Meiner Kleinen ist es noch viel zu groß, dafür hat sie im Moment genug Kleider. Ich finde es so schön, dass sie sich die Stoffe selbst ausgesucht und bei der Verkäuferin bestellt hat.

Das Kleid besteht eigentlich aus zwei Kleidern, die zusammen genäht und verstürzt werden. Und es hat keinen Reißverschluß oder Knöpfe, vor denen ich mich ja oft drücke, dabei hat meine Freundin schon welche genäht. Bindebänder sorgen auch für hoffentlich längere Tragdauer. Am Saum haben wir eine Spitze eingenäht.
Ich bin so froh, dass meine Freundin sich auf das Projekt eingelassen hat und hoffe bald auf weitere Nähtreffen.
Weitere kreative Projekte werden heute hier beim Creadienstag und hier bei Meertje  gesammelt.

Sonntag, 28. April 2013

Himmelfahrtskommando-Die Lagebesprechung

Heute ist das Himmelfahrtskommando bei Steffi von 81gradnord, organisiert von Steffi und Alex von Mamamachtsachen. Es ist schon der vierte Termin!

Jetzt geht es an die Lagebesprechung:
Geht’s voran, geht’s nicht voran? Sind Änderungen im Plan nötig? Kann jemand mir helfen?

Es geht voran, im Schneckentempo. Erstes Heften, Anprobieren ging in Frust über und musste erst überwunden werden. Die zweite Anprobe war dann doch gar nicht so schlimm. Vielleicht hat es auch geholfen, dass ich das geheftete Oberteil erstmal in die hinterste Ecke gepfeffert und geschmollt habe. Oder auch die Anprobe von ein Paar fertigen Kleidern in einem Laden, die mich mehr als frustriert hatte. Das Problem lag entweder in der Länge oder wie bei meinem gehefteten Oberteil bei den nicht optomal sitzenden Abnähern und dem vielen Stoff über der Schulter. 

Es sind auch deshalb Änderungen in meinem Zeitplan eingetreten. Ich brauche dieses Kleid(es ist das Modell Vogue 8789) schon nächsten Samstag. Mit Zeit schinden ist nicht mehr. Ranklotzen ist nun die Devise. 
Und ihr könnt mir dabei helfen: Ich brauche euch und eure Kontrolle. Und ein wenig Motivation würde auch nicht schaden. 
Als kleinen Motivationsschub habe ich mir neue rote Schuhe, passend zum Kleid gekauft.
Noch mehr Lagebesprechungen zu fertigen, halbfertigen oder in die Tonne geworfenen Kleidern, Jacken, Mänteln oder ganzen Kollektionen findet ihr ab heute hier.

Sonntag, 21. April 2013

Himmelfahrtskommando - Die Offensive

Heute ist das Himmelfahrtskommando bei  Alex von Mamamachtsachen, organisiert von Alex und Steffi von 81gradnord.  Jetzt geht es in die Offensive. 
Es geht los. Zuschneiden, heften, erste Anprobe. Yippieh oder oje?
Ich habe mir viel Zeit mit diesem Kleid(es ist das Vintage-Kleid Vogue 8789) gelassen in dieser Woche. Das Rumkriechen und auf den Knien hocken auf dem Boden, um das Schnittmuster von diesem Seidenpapier abzunehmen, gehört nicht gerade zu meinen Lieblingsaufgaben. Danach habe ich alles genau ausgemessen. Das Oberteil ist auf jeden Fall zu hoch, Tailleweite stimmt, aber die Länge des Rockteils mit 116 cm ist eindeutig zu lang für mich. Ein bodenlanges Kleid mit der Menge an Stoff will ich mir nicht nähen. Kein Wunder, dass auf dem Rockteil stand: Verkleinern für Kleine. So habe ich mich gegen ein Nesselmodell entschieden und noch schnell gestern Abend zugeschnitten. Beziehungsweise gestern Nacht, nachdem mich der Wolkenatlas erst davon abhielt. Zum Heften und Anprobe war da keine Zeit und Lust. 
Wie weit die anderen Teilnehmerinnen des Himmelfahrtskommandos sind, das kann man sich heute bei Alex anschauen.

Freitag, 19. April 2013

Friday Flowerday #16

Heute ist wieder Freitag, der "Blumentag", organisiert von  Helga/ Holunderbluetchen®


Die Idee: jeder, der Blumen in der Vase stehen hat und sie gerne zeigen möchte, ist herzlich eingeladen. Das müssen keine floristischen Kunstwerke sein, sondern Blumen, die zur Jahreszeit passen, schön oder witzig arrangiert sind oder eine Geschichte erzählen...

Und so funktioniert es:
Ihr schickt mir zu diesem Post einen Kommentar mit dem Link zu eurem Post , ich sammle eure Fotos ein und zeige sie hier (--->klick),
damit sich alle dran erfreuen können.

Heute ist wieder ein Blumentag und ich bin auch heute dabei. Diesmal mit ein Paar Magnolienzweigen, pinken Ranunkeln und dem Currykraut, war seinen leichten Curryduft verströmt. Ich finde das passt wunderbar zum Duft der Magnolie. 

Heute arrangiert mit meiner Lieblingstasse von Green Gate auf Kölner-Dom-Marmor-Untersetzern. 

Der Earl Grey steht schon bereit zu meiner Tour durch viele schöne Blumenarrangements bei Holunderbluetchen.

Im Garten blühen gerade so viele Blumen, jeden Tag erfreue ich mich an einer neuen Blüte. Der große Magnolienbaum  vor unseren Fenstern hat seine schönen rosa Blüten auch endlich geöffnet. Genau wie die Blutpflaume, auch ein rosa Traum. 
Die rosa Blüten der Magnolie vor dem rosa gefärbten Himmel, aufgenommen gestern Abend.
 

Mittwoch, 17. April 2013

MMM #15

Heute Morgen ist es richtig schön warm und ich habe den Frühling im frischen Grün begrüßt. Ich habe zu einem gekauften grünen Polo mein Baumwollstrickjäckchen aus dem letzten Jahr an. Damals habe ich sie ganz schnell gestrickt, trotz des Malheurs mit dem zuerst unauffindbaren Garn.
Die Anleitung ist von Drops Design und strickt sich fast von selbst. Hier habe ich letztes Jahr über die Entstehung und meine Ispiration geschrieben. Da fehlt mir ein, dass ich noch mindestens drei Jäckchen nach dem Design stricken wollte. Aber ich stricke immer noch an diesem Vintage-Modell. Vielleicht liegt es am Perlmuster, das ist irgendwann einfach nervtötend. Da fehlt mir die Abwechselung. Und solange ich diese Jacke nicht fertig habe, kann ich kein neues Projekt beginnen. Denn diese Jacke würde dann zu einem unerledigten Projekt, dabei finde ich sie wirklich schön mit dem Polokragen und auch von der Farbe her. Der Rock ist gekauft und aus einem schönen schwarzen Crépe Georgette. Schön fließend, aber auch ganz sicher kaum vernähbar.
Photos sind wie immer von kleinen Assistenten, denen die Kamera manchmal zu schwer wird und dann eben die Füße oder mein halber Oberkörper fehlt.
Ich bin jedenfalls froh, dass wir heute auf den Markt ganz ohne Jacke gehen konnten.
Heute ist wieder Me-made-mittwoch, an dem ganz viele gute gekleidete Menschen teilnehmen.


Sonntag, 14. April 2013

Himmelfahtskommando - Der Schlachtplan

Heute ist das Himmelfahrtskommando bei Steffi von 81gradnord, organisiert von Steffi und Alex von Mamamachtsachen. Jetzt geht es an den Schlachtplan.
Was ist zu tun, um das Ziel zu erreichen? Muss der Schnitt noch geändert werden? Muss noch etwas besorgt werden? Welche Arbeitsschritte sind nötig? Wie viel Zeit hab ich realistisch gesehen? Welche Probleme könnten auftreten? Wo sind die Abkürzungen?
 
Ihr durftet entscheiden, welches Kleid ich aus fünf verschiedenen Schnittmuster nähen werde.
Hier ist nun eure Entscheidung:

Es ist das 50er Jahre Kleid nach einem Vintage-Schnittmuster Vogue 8789. Das Kleid auf der linken Seite, hier in weiß/rosa mit den geraden Schultern. Mein Kleid wird aus einem roten Baumwollstoff genäht, das ich vom letzten Stoffmarkt habe.
Der Schlachtplan schaut nun folgendermaßen aus: Schnittmuster abpausen, nachmessen und gegebenenfalls direkt ändern. Ich denke mal die Abnäher, die Länge vielleicht und womöglich die Weite im Oberteil müssten geändert werden. Knöpfe müssen noch besorgt werden.

Weitere Schlachtpläne zu Kleidern, Schößchen-Jacken, Frühlingsmänteln oder ganzen Kollektionen findet ihr ab heute hier.

Freitag, 12. April 2013

Friday Flowerday #15

Heute ist wieder Freitag, der "Blumentag", organisiert von  Helga/ Holunderbluetchen®


Die Idee: jeder, der Blumen in der Vase stehen hat und sie gerne zeigen möchte, ist herzlich eingeladen. Das müssen keine floristischen Kunstwerke sein, sondern Blumen, die zur Jahreszeit passen, schön oder witzig arrangiert sind oder eine Geschichte erzählen...

Und so funktioniert es:
Ihr schickt mir zu diesem Post einen Kommentar mit dem Link zu eurem Post , ich sammle eure Fotos ein und zeige sie hier (--->klick),
damit sich alle dran erfreuen können.

Heute haben wir nach dem kleinen Regen draußen die Stanztiere von Labbe mit Wassermalfarben angemalt. Den Laden kann ich nur empfehlen, ich finde dort immer wieder tolle Ideen. Danach haben wir diese blauen Traubenhyazinthen im Vorgarten geerntet. Dabei passierte etwas ganz Besonderes für uns: wir haben eine der fleißigen Nektarsammlerin (Maja, Willi oder wie sie auch immer hieß, da gab es keinen Konsens) mit ins Haus genommen. Aus Versehen. Gut, das wir das schnell bemerkt haben, denn das fleißige Bienchen war noch immer mit dem Sammeln beschäftigt, so dass wir sie schnell wieder nach draußen brachten. Nach dem Schreck haben wir die Blumen diesmal in der Küche mit den bemalten Tieren dekoriert. So hat uns das Stillleben beim Kochen erheitert. 
 

Sonntag, 7. April 2013

Himmelfahrtskommando - Der Auftrag

Da kam vor kurzem eine nette Einladung von Elke(81gradnord) zum Himmelfahrtskommando. Diese Aktion organisiert sie zusammen mit Alex(mamamachtsachen). Alex fährt über Himmelfahrt in die Normandie, da war das mit dem Kommando geboren. Wenn die Alliierten in kürzester Zeit einen ganzen Hafen bauen können, ja dann schaffen wir doch ein tolles Teil zum Anziehen zu nähen.

Es war klar, ich mache mit, denn ein wenig Kontrolle schadet ja nicht, damit das Teil nicht zu einem UFO ausartet. Mir war nur nicht klar mit welchem Teil ich teilnehmen möchte. Dann sah ich bei Julia(eben-julia), dass wir entscheiden sollen, was sie nähen soll. Die Idee ist toll, da schließe ich mich an.

1. Als erstes wäre da ein Vogue Patterns 8789, ein 50er Jahre Kleid, das ich aus einem roten Baumwollstoff nähen würde. Den Stoff hatte ich auf dem Stoffmarkt vor kurzem erstanden.
Ich würde die Version 2 nehmen, die hier mit dem Bordürenstoff zu sehen ist. Ich denke die passt besser zu meinen eher geraden Schultern. Wenn denn noch Zeit wäre, könnte ich mir vorstellen, unten und vielleicht sogar oben etwas zu sticken. Aber eher was einfaches wie Ranken. Vielleicht Maiglöckchen? Denn der Stoff ist ja einfarbig.

2. Als Zweites wäre da Vogue Patterns 8812. Auch ein Vintage Modell, aber wohl eher aus den 40er Jahren? Ich besitze schon so ein ähnliches Kleid aus einem gestreiften beigen Satin und mag es sehr. Es ist allerdings kürzer, das würde ich hier auch machen. Den Stoff dafür müsste sehr fließend sein.
Vielleicht einen Schleifchen-Viskosedruck oder den Vögelsatin von Stoffundstil,die ich erst noch bestllen müsste.
Kann man diesen Vogelsatin überhaupt für ein Kleid nehmen von der Qualität her?
Oder doch aus diesem wunderbaren, leider etwas durchscheinenden Seidenstoff mit grauen und braunen Punkten? Davon habe ich nur 1,7 Meter, aber das Kleid soll ja viel kürzer werden. Und womit füttern? Diesen hätte ich schon hier liegen.


3. Nummer drei wäre das Vogue Patterns 8685, bei dem ich die Version mit weitem Rock hier in grau nähen würde. Der Stoff dazu wäre ein dunkelbrauner Romanit, der wäre schon vorhanden.


4. Nummer vier wäre das McCalls Patterns 4769. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich die Knopfleiste schaffe, die McCalls Bluse wartet auch noch auf ihre Knopflöcher. Der grüne Stoff mit Punkten vom Bild oben war für dieses Kleid vorgesehen. Und es müsste wahrscheinlich verkleinert werden.

5. Nummer fünf wäre das New Look 6069, das ich aus der Meine Nähmode 3/2012 erst verkleinern müsste. Im Heft ist es erst ab Größe 38 vorhanden. In der Version hier unten in Blümchen könnte ich mir ein Kleid aus einem Baumwollstoff mit etwas Stand in gelb oder pfirsichfarben vorstellen.

So, und jetzt seid ihr dran. Die Umfrage rechts scheint nicht zu funktionieren. Anscheinend löscht sich die Abstimmung jeden Tag neu. Schreibt lieber ein Kommentar, für was Ihr eure Stimme abgeben möchtet. Ich bin gespannt was es letzendlich wird.
Mehr Gleichgesinnte findet ihr hier.

Freitag, 5. April 2013

Friday Flowerday #14

Heute ist wieder Freitag, der "Blumentag", organisiert von  Helga/ Holunderbluetchen®


Die Idee: jeder, der Blumen in der Vase stehen hat und sie gerne zeigen möchte, ist herzlich eingeladen. Das müssen keine floristischen Kunstwerke sein, sondern Blumen, die zur Jahreszeit passen, schön oder witzig arrangiert sind oder eine Geschichte erzählen...

Und so funktioniert es:
Ihr schickt mir zu diesem Post einen Kommentar mit dem Link zu eurem Post , ich sammle eure Fotos ein und zeige sie hier (--->klick),
damit sich alle dran erfreuen können.
Ach ja, ich will gar nicht anfangen mich über die Kälte da draußen aufzuregen. Dann macht man sich zu Hause eben gemütlich mit frischem Grün. Heute bin ich mit einem Ensemble von gefüllten gelben Tulpen, die eine aus dem Garten gerettete, halb erfrorene weiße Osterglocke umarmen. Ich wünsche euch allen einen schönen Frühlingstag - dann eben im Herzen... Und wir backen jetzt erstmal einen Kuchen.