Freitag, 8. März 2013

Freitag-Blumentag#10 und Weltfrauentag

Heute ist wieder Freitag, der "Blumentag", organisiert von  Helga/ Holunderbluetchen®


Die Idee: jeder, der Blumen in der Vase stehen hat und sie gerne zeigen möchte, ist herzlich eingeladen. Das müssen keine floristischen Kunstwerke sein, sondern Blumen, die zur Jahreszeit passen, schön oder witzig arrangiert sind oder eine Geschichte erzählen...

Und so funktioniert es:
Ihr schickt mir zu diesem Post einen Kommentar mit dem Link zu eurem Post , ich sammle eure Fotos ein und zeige sie hier (--->klick),
damit sich alle dran erfreuen können.
Heute zum internationalen Weltfrauentag stehen bei mir Anemonen in der Vase. Sie sind pastellfarben wie ein rosa Pfirsich und ausgesucht hat sie wieder mein Sohn. Er stand auf dem Markt beim Blumenhändler und wollte unbedingt diese Blumen kaufen. Dabei stehen schon seit mehr als eine Woche die gelben Ranunkeln auf dem Tisch und sehen noch richtig gut aus. Das fand die Blumenhändlerin so süß, dass sie ihm eine gelbe Rose geschenkt hat. Da war er richtig stolz und wollte auch eine eigene Vase dafür aussuchen, um sie ganz allein aufstellen zu können. 
Der internationale Weltfrauentag brauchte uns nicht nur das Wahlrecht. Auch viele kleine und große Errungenschaften in Sachen Gleichberechtigung. Gerade im Hinblick auf die Disskussion um den #aufschrei und den Ausdruck "Tugendfuror" zu der Aktion von unserem Bundespräsidenten Joachim Gauck, der eher an die Anfänge der Frauenbewegung erinnert. Ich will mich heute gar nicht ärgern, denn ich fordere wie Catherine beides, Brot und Rosen.
 

Kommentare:

  1. liebe Madamsel, das sind ja wirklich tolle Mohnblüten !!! Und solche Raritäten gibt's bei euch auf dem Markt ? Toll !!!
    Viele liebe Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  2. Ja, unsere Blumenhändler haben wirklich besondere Blumen, das ist beim Einkaufen immer eine wahre Augenweide. LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte und konstruktive Kritik. Vielen Dank für eure Kommentare.