Freitag, 7. Dezember 2012

Es schneit, endlich...

Das gab es schon Jahrzente nicht, dass der Schnee so früh fällt. Das erste Schneeräumen als Hausbesitzerin habe ich auch schon hinter mir. Aber es schneit immer weiter.
Der Teich ist auch schon zugefroren. Und wir haben vergessen den Eisfrei auf die Wasseroberfläche zu legen.
Auf dem ersten Bild ist unsere erste Weihnachtsbastelei: Papierketten mit Glocken, Schneemännern, Tannenbäumen und Lebkuchenmännern haben wir schon ausgeschnitten.

Kommentare:

  1. Scheee ... bei uns ist seit zwei Tagen auch weiß.

    Und nu laß mich bitte nich dumm sterben. :-)))) ... was bedeutet "Be careful not to twist".

    Grüßle Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht verdrehen! Das steht auch in Deiner Anleitung, sonst darfst Du die ganzen 600 Maschen wieder aufribbeln. Das ist mir beim Kleidchen in Runden gestrickt schon mal passiert. Man, da habe ich mich total geärgert. Und es waren nur halb so viele Maschen. LG

      Löschen
  2. Ist es nicht herrlich? Meine Kinder sind auch ganz begeistert...wobei, auf das Räumen könnte ich ja auch gerne verzichten.

    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Geräumt haben wir auch noch öfter. Die Kinder haben sich so gefreut! Ich habe die beiden mit dem Schlitten vom Kindergarten abgeholt und danach sind wir noch auf den hiesigen Berg (-lein) gegangen. Das war ein Spass! Nur den Schneemann haben wir nicht ganz fertig gebaut, weil uns die Hände fast abgefroren sind. Jetzt backe ich mal die Törtchen weiter, damit sie auch morgen halten, wenn die Gäste kommen. LG

    AntwortenLöschen
  4. Fröhliches Schneeschippen!
    Mein kleiner Hund ist so was von begeistert, das ist richtig ansteckend. Pipa versucht sofort, sich als Schneeschieber nützlich zu machen...

    LG, Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte und konstruktive Kritik. Vielen Dank für eure Kommentare.