Sonntag, 16. Dezember 2012

Die ewigen Paßprobleme...

Abends habe ich mich endlich aufgerafft das Kleid Simpicity 2307 aus Meine Nähmode 3/2012 fertig zu nähen. Halt, Nähen - weit gefehlt. Erstens ist mir aufgefallen, dass ich Paßzeichen und Abnäher vergessen habe. Also noch mal den unübersichtlichen Schnittbogen rausgeholt.
Und dann sollte eigentlich der Zuschnitt folgen, aber ich traute mich nicht. Erstmal überlegte ich, ob ich einen vorgewaschenen Stoff habe, der ein Probekleid werden will. Dann die Schubladen durchsucht. Dabei naturfarbenen Baumwollstoff gefunden. Es stand fest: ich nähe mein erstes Probemodel aus Nessel. Beziehungsweise nicht ein ganzes Probemodel, sondern nur das Wichtigste,  das Oberteil. Nach der Anprobe dann die Erkenntnis des Tages: Es passt nicht.
Und ich weiß genau warum. Dieses Problem habe ich immer bei gekauften Kleidern oder Blusen. Diese sind für eine tiefe Brust oder höhere Schultern gedacht. Und da ich nicht in das typische 0815 Kleid oder Bluse passe, wollte ich selbst nähen.
Die Schnittänderung ist wirklich ganz einfach. Oberhalb der Brust kann man das Schnittmuster um die Zentimeter verkleinern.
So nicht!

Ach ja, die liebe Photoqualität, die läßt zu wünschen übrig. Genau wie ein sauberer Spiegel.
viel besser
Ein weiteres Vogue gibt es deshalb auch nicht, denn dazu kam ich nicht mehr. Es bleibt also weiteres zu tun, Vogue Kleid zuschneiden und nähen, Simplicity Kleid Schnittübertragung, zuschneiden und nähen. Wenn das Simplicity vor Weihnachten fertig werden sollte, hat es eine große Chance mein Weihnachtskleid zu werden.

1 Kommentar:

  1. Toll, wie ihr Erwachsenen - Näherinnen immer die Passmängel bestimmen & ändern könnt! Chapeau!
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte und konstruktive Kritik. Vielen Dank für eure Kommentare.