Mittwoch, 31. Oktober 2012

MMM 7 oder das Frühlingsoutfit

Wie das Leben so spielt trage ich heute zum ersten Mal das Frühlingsjäckchen vom Frühlingsjäckchen Knit Along von Catherine mit dem dazu geplanten, aber ewig nicht fertig gestellten Tellerrock. Ich hatte ein zu großes Loch reingeschnitten und erstmal aufgegeben. Dann habe ich gekräuselt und den Bundstreifen angenäht. Mit der Hand, denn so konnte ich mich nett mit den Mädels vom Kölner Nähkränzchen unterhalten. Danach lag der Rock wieder ungeliebt in der Ecke. Ich habe mir vorgenommen ein Schrägband aus dem Stoff herzustellen. Der Schrägbandformer ist noch jungfräulich, denn so ein Streifen Stoff erschien mir unpassend, weil der Stoff recht dick ist. Deshalb habe ich irgendwann den ganzen Saum abgesteckt und per Hand mit einer von außen unsichtbaren Naht angenäht. Später schnitt ich noch einen Beleg für den Reißverschluß zu und nähte diesen ein, auch diesmal von Hand. Wieder lag der Rock ein Paar Wochen im Nähzimmer und erinnerte mich immer wieder an den Frühlilng.
Bis gestern Abend. Da habe ich mich endlich wieder daran gesetzt und mich kurzerhand für eine Verschlußlösung ohne Reißverschluß und Knöpfe entschieden. Eingenähte Druckknöpfe sind viel besser falls ich den Rock weiter oder enger machen will.
Somit ist dieser Rock nun wirklich Hand gemacht, denn er hat nie eine Nähmaschine gesehen.
Jetzt kommt die Bilderflut.


Ich bitte die Unschärfe der Fotos meiner noch lernwilligen jungen Kamerassistentin zu entschuldigen.

Die Weite ist schon enorm, ich trage den Rock mit einem Unterrock.
Viele schöne Herbstoutfits kann man heute auf dem me-made-mittwoch Blog bewundern. Heute tanzt "Eben Julia" in einem wunderschönen Blümchenkleid vor.


Donnerstag, 25. Oktober 2012

Cap Craft-Along 2012 - Zwischenstand

Zwischenstand

  • Wie sieht's gerade aus?
  • Wie komme ich mit der Anleitung / meinem Vorhaben klar? 
  • Welche Fragen haben sich ergeben? Wo brauche ich noch einen Tipp?
 So sieht es gerade aus: die Schnecke der gelben Escargot ist noch nicht festgenäht.
 Auch die grüne Escargot ist nicht fertig.

Ich hatte mich am Wochenende verletzt, meine Hände haben Schürfwunden, da lässt es sich nicht gut stricken. Gestern packte mich der Ehrgeiz und ich wollte unbedingt die grüne fertig haben. Ich hätte doch lieber schlafen gehen sollen oder besser nachmessen, um das Ribbeln kam ich nicht rum. Ich hoffe ich habe genug vom Garn, sonst muss ich noch mit gelb schummeln.

Die Anleitung von Knitty ist sehr gut verständlich. Ich werde diesen Hut noch aus Wolle (Merino) stricken und bin gespannt, ob sie auch ein wenig zu groß sein wird. So kann ich aber diese auch mit hochgesteckten Haaren nutzen. Irgendwann möchte ich die Escargot als Filzhut stricken.

Halb fertige und fertige Hüte, Mützen und Caps findet ihr bei Miss Margerite.

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Cap Craft-Along 2012 - Meine Wahl

Besser spät als nie bin ich auf den Cap Craft-Along von Miss Margerite gestossen. Ich hatte schon die Idee einer Mütze und hatte bei ravelry bereits gestöbert.
Dann werde ich eben ein Quereinsteiger und fange beim zweiten Termin, "Meine Wahl", ein.


Welches Modell wird mein Cap 2012?

  • gewählte Technik, Material und Farbe 
  • Nach einer Anleitung oder Freestyle?
  • Ist mein Modell ein Selbstgänger oder erwarte ich Stolpersteine?
  • Welche Fragen möchte ich klären, bevor ich loslege?

  • Die gewählte Technik wird das Stricken sein. Bei Material und Farbe habe ich mich für gelbes und grünes Baumwollgarn aus dem Fundus entschieden. 
  •  Mein Modell wird der außergewöhnliche Escargot Hut sein. 
  • Ich hoffe es wird ein Selbstgänger, dann gibt es bestimmt noch mehr in anderen Farben.
Ich bin gespannt wie die Schnecke sich strickt und ob diese Art Mütze mir überhaupt steht.

Andere schöne Modelle sammelt Miss Margerite auf ihrer schön betupften Seite.




Freitag, 12. Oktober 2012

Geburtstage...

sind immer ein Grund für mich für andere zu nähen. Und zu backen. Diesmal gewinnt die Torte sicher keinen Schönheitspreis (die Kinder haben mit dekoriert), aber geschmeckt hat sie allen sehr. Es war eine Weiße Schokosahne- Himbeertorte mit Bisquitböden. Das Geburtstagskind hat allen die Himbeeren stibitzt.

Es hatte auch ein Thema gegeben: Elephant. Da gab es Gemaltes, Bücher und Tassen vom Lieblingselephanten.
Und auch was Genähtes und Besticktes.
Den Elephant musste ich mit der Hand sticken, denn meine Nähmaschine brachte mich schon bei der Zahl an den Rand des Wahnsinns. Der Faden splitterte und riss immer wieder ab.
Bald gibt es noch mehr Geburtstagsgeschenke, der Geburtstagmarathon fängt erst an...


Mittwoch, 10. Oktober 2012

MMM Nr 6

Heute mal wieder Gestricktes. Mein Projekt, das ich beim total interessanten Bloggerinnen und Freunde Treffen pro forma mit hatte. Zum Stricken kam ich allerdings nicht. Eine Strickjacke aus Baby Alpaka und Maulbeerseide - so weich und kuschelig.
Für die Fertigstellung habe ich mich grob an diese Drops Anleitung gehalten. Meine Maschenprobe hatte 6 M x 4 R mehr, aber ich habe ja auch in S gestrickt. Die Knopfleiste ist die gleiche wie bei der Zöpfchenjacke. Und vorn um die Knopfleiste habe ich ein Glockenblumen-Muster (Campanula) versucht. Bei Knitting fool gibt es noch ganz viele andere Muster. Leider sieht es eher nach einer Art Zopfmuster aus. Ein Paar Fehler habe ich auch eingebaut, das habe ich leider zu spät gemerkt, nämlich als ich fertig war. Aber wie beim Bloggerinnentreffen gehört trage nicht nur ich meine nicht so ganz perfekten Werke mit Stolz. Die zwei Knöpfe kommen noch. Ich hatte zwar gestern neue nachgekauft, diese sind aber zu groß. Ich muss noch mal neue kaufen. Jetzt trage ich sie unten offen.


Die Farbe der Wolle ist nicht so gräulich, sie ist mehr grün wie hier:
Welche Wolle stricke ich als nächstes? Rot oder weizen oder finde ich doch noch ein Projekt für die Blaue? Sie sieht nicht so leuchtend aus wie hier bei Sonnenlicht.

Schönes Gestricktes und Genähtes für den Herbst kann man auf dem me-made-mittwoch Blog sehen. Heute mit Melleni im Rosenkleid.


Mittwoch, 3. Oktober 2012

MMM Nr 5

Heute wollte ich erst gar nicht mitmachen, denn wie letzte Woche hat mich die Migräne wieder erwischt. Aber ab Mittag lichtete sich wieder der Sturm in meinem Kopf und ich habe mich für ein herbstfarbenes Outfit entschieden.
Es ist das Crepe von Colette Patterns.



Es ist aus einem Leinenstoff. Mit dem Schnittmuster bin ich so semi zufrieden.Den Sinn das vordere Rockteil zu teilen sehe ich nicht so. Bei mir hätte ich es schöner gefunden, wenn die Blumen nicht durchgeschnitten wären. Die üblichen Änderungen ist ja klar, aber dann glaube ich, dass ich nicht für Wickelkleider gemacht bin. Oder ich habe es doch zu groß genäht. Und die Ärmelchen gehen auch gar nicht, da muss ich noch was machen. Die stehen so komisch ab. Dazu meine neue orange Strumpfhose und ein wollweißes Wolljäckchen dazu, dann kann man es bei diesem Dauerregen da draußen aushalten.
Mit der Farbe und Muster bin ich sehr zufrieden. Das ist mein Versuch das Schwarz aus meinem Kleiderschrank zu verbannen. Oder zumindest einzudämmen. Irgendwie kamen immer mehr Teile dazu und immer weniger Farbe blieb drin. Und so schön elegant und immer passend usw ist, macht es mich doch blass. Wer noch Farbe in den Herbst bringt, werde ich gleich bei den Me-Made-Gleichgesinnten schauen gehen.

Andere Herbst-Feiertagsoutfits findet Ihr auf dem me-made-mittwoch Blog heute mit Wiebke mit ihrem wunderschönen Mantel.