Donnerstag, 30. August 2012

Nicht nur ein Knoten im Hirn...

Nein, der Knoten ist nicht nur im Hirn, er ist auch wirklich im Gestrick.

Vielleicht sollte man wirklich nicht mit Migräne anfangen. Bei der Übersetzung habe ich mich ja noch gewundert über den Nachsatz: Vorsicht, nicht verdrehen. Na dann, ribbele ich auf und versuche beim nächsten Mal wirklich vorsichtiger zu sein.

Mittwoch, 29. August 2012

MMM Nr 1

Der erste MMM nach der Sommerpause und auf der neuen Plattform ist auch der allererste Me.Made.Mittwoch für mich.
Lange habe ich die schönen Sachen auf so vielen Blogs bewundert, jetzt will ich auch mitmachen.

Heute trage ich wie Catherine das Walk-Away-Dress.
Meine Schwierigkeiten hatte ich trotz Vorwarnungen der anderen Näherinen(z.B. auch creatinamarabunte) dieses Kleides trotzdem. Denn zu den Änderungen dieser musste ich das Kleid noch an eine untersetzte zierliche Person anpassen.
Die Brustabnäher mussten viel näher zusammen, das Ganze Oberteil viel höher. Ein bisschen mauscheln musste ich auch, denn durch den Karostoff hat es für ein Drittel des Rockes nicht gereicht. Es ist kein ganzer Teller. Hier, hier  und hier könnt ihr von meinem Kampf mit diesem Kleid lesen. Vielen Dank noch mal an Julia von sewinggalaxy für die nette Hilfe. Hier gibt es noch mehr Bilder von dem Kleid.
Heute Morgen habe ich direkt bemerkt, dass ich den Unterrock vergessen hatte. Bei einem Windstoss musste ich den Rock vorne festhalten.
Das Schnittmuster ist Butterick 4790.
Dies ist mein erstes Kleid in den Wiedereinstieg ins Nähen für Erwachsene und es hat Spaß gemacht.

Die anderen Damen ( und vielleicht auch Herren) treffen sich heute hier auf der neuen me-made-mittwich Seite...

Montag, 27. August 2012

Vintage stricken...

Mein Traum war dieses blaue Jäckchen gestrickt von Abendstern. Eine Anleitung habe ich als pdf bekommen, Danke nochmal. Die Origanlanleitung ist aus der Schachenmayrin von 1936.
Das Garn dafür hatte ich schon länger bestellt. Es ist von Drops, Alpaca in blau.
DROPS Alpaca blau
Erstens war ich enttäuscht von dem Garn, weil die Farbe anders ist als ich gedacht habe. Es ist mir viel zu dunkel.
Zweitens habe ich trotz Maschenprobe und Rumrechnerei den ersten Versuch des ersten Vorderteils wieder aufgeribbelt. Es flust und verfilzt leicht. Außerdem war es trotz dickerer Nadeln und Umrechnen viel zu klein. Bei der technischen Zeichnung bin ich auch nicht weiter gekommen. Sind es Zentimeter Angaben? Und welche bedeuten was?
Was ist Woleza-Fabula für ein Garn gewesen? Auch so flusig und filzend? Gar Baumwolle?
Fragen über Fragen...
Gestern habe ich die Pflicht fertig gestrickt. Babysöckchen zum Drüberziehen aus einem Baumwollgarn.


Jetzt bin ich enttäuscht im Moment nichts auf den Nadeln zu haben. Es ist ja nicht so, dass mir die Inspiration fehlen würde. Eher ist es zu viel, was ich anfangen will.

Samstag, 25. August 2012

Zöpfchenjacke an der Frau

Hier die versprochenen Bilder:
Soll ich die Ärmel so lassen? Oder doch lieber in ganz grün neu stricken?
von der Seite mit schönem Schattenspiel
und hier die Rückenansicht


Bildunterschrift hinzufügen
Ich bin jetzt etwas verunsichert, ob ich wirklich nochmal neue Ärmel stricken soll im Originalgarn. Mein Mann findet die Jacke so wie sie ist perfekt und meint, es wäre ihm sonst zu grün.
Ich finde sie auch schön. Ich frage mich nur wieso ich genau nach der Anleitung gestrickt habe und beim Anfang vom Ärmel nur eine Reihe rechts/links Rippe gestrickt habe. Denn so rollt es sich ein.
Das Modell ist von Drops Design in der Größe XS umgerechnet und insgesamt viel kürzer. Die Ärmel habe ich in Größe S angeschlagen, denn sie sollten ja auch kürzer werden.
Ich bin total glücklich mit dem Jäckchen und danke Simone für die Inspiration. Bei ihr kann man auch eine schöne Version dieser Zöpfchenjacke bewundern. Ich werde bestimmt noch eine längere Winterversion mit Wollgarn stricken.

Nein, nein, nein!!!

Ich ärgere mich gerade schwarz! Denn bei meiner Aufräumaktion habe ich doch tatsächlich die zweite Packung des grünen Garns gefunden. Eigentlich hatte ich alles durchsucht. Aber diese Packung muss sich aus dem Strickkorb verabschiedet haben und ist gekonnt seitlich neben die Bücher gerutscht, um dort das perfekte Versteck zu finden. Also nochmal Kommando zurück und noch mal zwei Ärmel stricken.
Corpus Delicti


Freitag, 24. August 2012

Die Zöpfchenjacke in grün-beige

Ich Lemming musste sofort die Zöpfchenjacke nachstricken, die Simone von anmasis-welt vor kurzem hier und hier zeigte. Ich habe zwar eine Menge Baumwollgarn, aber meist nur ein Paar Knäuel in einer Farbe. Ich wollte sie aber sofort stricken, also habe ich einfach angefangen. Etwas kürzer und ein Paar Ärmelchen werden schon irgendwie gehen, dachte ich. Tja, falsch gedacht. Kurze Ärmel kamen da auch nicht raus. Also begab ich mich auf die lange Suche nach dem passenden Garn. Das fand ich leider nicht, entweder zu blaustichig oder zu gelbstichig. Plan B musste her.
So sieht das Ergebnis aus:
Ein wenig dunkel. Das Design ist von Drops. Zuerst war ich verwirrt, denn mein angedeutetes Zopfmuster sah anders aus als das von Simone. Die Erklärung fand ich in den Kommentaren, ihr Muster war wirklich anders. Gestrickt habe ich in XS für den Körper beginnend auf ungefähr Taille mit Baumwollgarnen und Nadelgröße 4. Tragefotos habe ich noch nicht gemacht, werden aber nachgereicht, versprochen.
Außerdem fehlt noch die Schnittmusterbesprechung vom Walk Away Dress.