Samstag, 28. Juli 2012

Walk Away - an der Frau

Geschlafen habe ich so an die drei Stunden, allerdings nicht am Stück. Ich war noch so aufgekratzt, dass es gedauert hat bis ich einschlief. Kurz vor der Autofahrt noch schnell die Bilder an der Frau. Die Schnittbesprechung kommt noch. Nur so viel: da muss ich noch mal ran.
Von der Seite
Und von hinten
Schnell beim Auto packen und im Regen. Der Herzallerliebste war auch unwillig.

Kommentare:

  1. was sol ich sagen...............!?
    ich bin begeistert!!!
    du hast es wirklich toll hingekriegt!!
    das übetraff alle meine erwartungen! toll!

    so, jetzt paar anmerkungen,falls du ein nachfolgemodell machst. armloch muss klitze klein tick runter. und die schulterlinie direkt an dir abstecken. du hast etwas anderen schulterfall anls der schnitt es vorsieht(deine schulter sind waagerech und am schnitt schräger).das macht man am besten direkt an dem körper.
    aber all das dsindf wirklich nur kleinigkeiten.
    du hast eine wunderbare arbeit geleistet- kannst absolut stolz auf deine leistung und geduld/ausdauer sein!sowas zahlt sich aus:-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke, das geht wie Öl runter:-)
    Ich bin auch zufrieden. Ich werde das schon bei diesem Kleid ändern. Zumindest das Armloch. So gehts nämlich nicht. Mich nervt es, die Kante dreht sich ein. Ich hatte nur ein wenig Angst, dass das Armloch zu weit ist. Es ist ein Sommerkleid, da will ich kein T-Shirt drunter anziehen.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe madamsel,
    gerade habe ich Dein Walk-away-dress-Abenteuer interessiert geguckt und gelesen, es scheint wirklich keine Version zu geben, die ohne drastische Änderungen auskommt! Das ist wohl der Grund, warum ich mich noch nicht dran getraut habe. Dabei liegt der Schnitt schon seit fast Anfang meiner "Nähkarriere" hier rum, denn der soll laut Angabe ja "leicht" sein. Dein Kleid gefällt mir wirklich supergut, hast Du toll hingekriegt.
    Mit dem nächtlichen Nähwahn kenne ich mich bestens aus, findet in regelmäßigen Abständen auch bei mir statt, ich kann dann auch einfach nicht aufhören, bis das gute Stück fertig ist. Dann bin ich auch viel zu aufgekratzt, um zu schlafen.

    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Tina, ich bin ein heimlicher Leser und Bewunderer Deiner Werke!
      Das Kleid ist mein Wiedereinstieg. Zumindest für das Nähen für mich. Ich hatte auch erst gezweifelt, ob ich damit anfangen soll. Ich hatte die Kommentare zu den Änderungen auch gelesen. Jetzt bin ich trotzdem zufrieden. Der nächste Schnitt ist schon in richtiger Größe abgepaust und wartet auf den Zuschnitt.

      Löschen

Ich freue mich über eure Worte und konstruktive Kritik. Vielen Dank für eure Kommentare.